Sulzbach-Laufen Kleintierzüchter in der Erfolgsspur

Sulzbach-Laufen / Peter Kraft 22.11.2018
Über 200 Preise vergibt die Jury bei der Lokalschau in Sulzbach-Laufen. Die Züchter präsentieren 220 Tiere, Federvieh, Vögel und Kaninchen. Die Schau zieht viele Besucher an.

Als besonders gelungen bezeichnet Kurt Schneider, Vorsitzender des Kleintierzuchtvereins Sulzbach-Laufen, stolz die diesjährige Lokalschau am Wochenende in der Stephan-Keck-Halle. Die Züchter seien rundum zufrieden. Und das nicht von ungefähr, denn den ganzen Tag über zeigte sich die Ausstellung als Besuchermagnet. Besonders die kleinen Gäste konnten sich von den Tieren fast nicht mehr trennen.

Auch das Drumherum stimmte. Die Kleintierzüchter servierten zum Mittagstisch unter anderem Hasenbraten und ein großes Kuchenbüfett am Nachmittag, von dem kein Stück Kuchen übrig blieb. Bei einer Tombola gab es Preise zu gewinnen. Sie wurde den ganzen Sonntag über angenommen. Ein besonderer Gag war in diesem Jahr der Schätzpreis. Hierbei ging es einmal nicht um ein Tier, sondern um das Erraten des Gewichts von fünf Kartoffeln, die 1052 Gramm auf die Waage brachten. Um es vorwegzunehmen – die spätere Gewinnerin Brigitte Heinck schätzte das Gewicht auf ein Gramm genau, nämlich auf 1051 Gramm.

Rebhühner und Fasane

Mit 224 Tieren und vier Volieren, unterteilt in die Kategorien Kaninchen (119), Tauben (50), Wassergeflügel (20), Geflügel (20), Volieren mit Enten, Rebhühnern und Fasanen (4) sowie elf Spielhasen, war diese Lokalschau sehr hochwertig bestückt.

Kurt Schneider und Jürgen Hahn begrüßten mit Stolz und großer Freude über die gelungene Veranstaltung bei der Siegerehrung am Sonntagabend die Aussteller. Ein besonderer Gruß galt hierbei den zahlreichen Jungzüchtern, die in diesem Jahr ebenfalls ausgestellt haben. Das ist ein deutliches Zeichen für die gute Jugendarbeit des Vereins. 26 Jungzüchter gehören zum Verein. Er hat 94 ordentliche Mitglieder. Der Jugendanteil liegt bei rund 28 Prozent.

Die hohe Qualität der diesjährigen Lokalschau zeigte sich in der großen Anzahl von über 200 Preisen der Kategorien E und eins bis drei, die ausgegeben wurden. Bei den höherwertigen Auszeichnungen konnten ein Landesverbandsehrenpreis (LVE) am Band, drei LVE-Geflügel-Plaketten, vier Kreisverbandsehrenprädikate (KVE) in Form von Münzen, zwei Jugend-LVE für Kaninchen und eine Jugend-LVE für Geflügel verliehen werden. Darüber hinaus wurden an diesem Abend die Vereinsmeister der einzelnen Sparten zusammen mit den Jugendvereinsmeistern geehrt. Der Termin für die nächste Lokalschau steht auch schon. Es ist der 18. November 2019, Zeit genug, in der Tierzucht weiter zu experimentieren.

Das könnte dich auch interessieren:

Ehrungen und Auszeichnungen

Lokalschau beste Tiere: Rolf Stein – LVE für Kaninchen (97) und KVE für Kleinchinchilla (97); Andreas Koch – LVE für federfüßige Zwerghühner (96); Dirk Grüninger – LVE für Westfälische Totleger (96), KVE für Pommernente (96) und LVE für Sisaker Roller (96); Lukas Schneider – KVE für Schönh. Brieftaube (96) Jugend: Riccardo Hahn – JLVE Alaska-Kaninchen (97,5); Mia Engel – JLVE Klein-Silber (97); Marc Morof – JLVE Kupfergimpel (96)
Vereinsmeister Jugend Kaninchen: 1. Mia Engel (386), 2. Riccardo Hahn (386), 3. Louis Zier (385,5)
Vereinsmeister Jugend Tauben: 1. Marc Morof (379), 2. Lukas Schneider (379), 3. Marc Morof (378)
Vereinsmeister ­Kaninchen: 1. Rolf Stein (385), 2. Rolf Stein (384,5) 
Vereinsmeister Wassergeflügel: 1. Dirk Grüninger (377)
Vereinsmeister Geflügel: 1. Andreas Koch (378), 2. Andreas Koch (372)
Vereinsmeister Tauben: 1. Dirk Grüninger (380)

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel