Gaildorf Kleine, feine Nischenbetriebe

Der 2013 vorgestellte "Rebell" von Weller Flugzeugbau aus Bibersfeld hat viele Freunde gefunden. Zwei Maschinen fliegen bereits, eine dritte wird dieser Tage fertig. Roman Weller hat bereits weitere sechs Bestellungen vorliegen.
Der 2013 vorgestellte "Rebell" von Weller Flugzeugbau aus Bibersfeld hat viele Freunde gefunden. Zwei Maschinen fliegen bereits, eine dritte wird dieser Tage fertig. Roman Weller hat bereits weitere sechs Bestellungen vorliegen. © Foto: Peter Lindau
Gaildorf / PETER LINDAU 07.04.2015
Wenn am 15. April die Messe "Aero" in Friedrichshafen beginnt, sind direkt und indirekt auch einige interessante Betriebe aus der Luftfahrtbranche aus dem Raum Hall und Gaildorf mit dabei.

Schon einer der Großen im Konzert der Aussteller ist die UL-Airoaviation GmbH aus Gaildorf-Unterrot. Werner und Elke Hägele bieten im Bereich der ultraleichten Luftsportgeräte gleich fünf verschiedene Muster an (wir berichteten).

Wer auf der "Aero" einen Motorsegler des Heubacher Herstellers Scheibe Aircraft sieht, sollte einen Blick in die Cockpitausstattung werfen. In zahlreichen Maschinen dieses Typs sitzt man gut auf handwerklicher Maßarbeit aus Gschwend. Sie sind in der Werkstatt von Sattlermeister Hans-Günther Mühlbach entstanden.

Ein absoluter Hingucker sind Ultraleichtflugzeuge von Weller Flugzeugbau aus Bibersfeld. Roman Weller ist in der Nische der extrem leichten UL sehr erfolgreich. Die 120-Kilogramm-Klasse darf ohne strenges Medical geflogen werden. Von seinem 2013 auf der Aero präsentierten "Rebell" fliegen bereits zwei Maschinen. Eine dritte wird in diesen Tagen fertig werden. Weitere sechs Bestellungen liegen vor. Vom ersten Modell "Uli NG" hat Weller bereits sechs Stück verkauft. Zudem geht ein Dreizylinder-Sternmotor in die Erprobung. "Das muss man halt erst auch noch verschaffen", meint Roman Weller. Er möchte in diesem Jahr auf eine aufwändige Präsentation auf der "Aero" verzichten.