Viel Geld soll in den kommenden Jahren für Investitionen in Ottendorf in die Hand genommen werden. Dies zeigte sich bei den Punkten im Haushaltsplan 2020 der Stadt Gaildorf, die den Teilort betreffen und die bei der gut besuchten Sitzung des Ottendorfer Bezirksbeirates vorgestellt wurden. „Diese Punkte sind vorbehaltlich der Zustimmung des Gemeinderates zum Haushalt 2020“, erinnerte Bürgermeister Frank Zimmermann.

Noch in diesem Jahr soll mit der Erweiterung des Ottendorfer Kindergartens begonnen werden. Die Fristen für die Angebotsabgabe für einzelne Gewerke sind in diesen Tagen abgelaufen. Die Vergabe der Arbeiten ist im November vorgesehen. Nach den Sommerferien im kommenden Jahr soll der An- und Umbau fertiggestellt sein. Rund 1,136 Millionen Euro werden verbaut. Dafür erhält die Stadt bislang 314.000 Euro an Zuschüssen. Ein Antrag zur Aufstockung dieser Landesgelder läuft noch. Wenn der Um- und Ausbau abgeschlossen ist, dann geht es an das Außengelände. Dafür wurden rund 250.000 Euro eingeplant.

Im kommenden Jahr ist auch der Abriss der Gebäude Haller Straße 31 und 39 in der Ottendorfer Ortsdurchfahrt geplant. Dies wird die Stadt etwa 200.000 Euro kosten. Aus dem Topf der Stadtsanierung werden 120.000 Euro aus Landesmitteln erwartet.

Warten auf Zuschussbescheid

Größter Einzelposten bei den Investitionen in Ottendorf für die kommenden Jahre ist die Gemeindehalle. Die Ausgaben für die Generalsanierung addieren sich auf 2,670 Millionen Euro. Beim Land sind Zuschüsse in Höhe von 865 000 Euro beantragt. Ein weiterer Antrag beim Regierungspräsidium ist gestellt: In diesem Sonderprogramm (SIQ-Projekte) können zusätzlich bis zu 1,5 Millionen an Fördergeldern für die Halle fließen. Eine Bedingung bei den SIQ-Projekten: Die Kommunen müssen eine Prioritätenliste für ihre in diesem Förderprogramm gestellten Anträge aufstellen, erläuterte Andrea Ingrisch, die in Gaildorf für die Stadtsanierung zuständig ist. Und bei den Gaildorfer SIQ-Projekten rangiert die Halle in Ottendorf erst an vierter Stelle – hinter dem Alten Schloss, dem Sanierungsgebiet Stadtmitte mit dem Rathaus und dem Ottendorfer Kindergarten.

Herdenschutzhunde in Fichtenberg Ein Mittel gegen den Wolf

Michelbach/Fichtenberg

Dazu kommt: Das SIQ-Sonderprogramm läuft aus. 2020 können dazu keine Anträge mehr gestellt werden. „Im Frühjahr ist klar, ob die Halle in das SIQ-Programm aufgenommen ist. Dann kann man entscheiden, wie es mit der Halle weitergeht“, so Ingrisch. Sollte mit der Sanierung im Jahr 2021 begonnen werden, dann müsste die Halle für ein halbes Jahr geschlossen werden.

Um die beiden Standorte der Grundschule Eutendorf/Ottendorf „zukunftsfähig zu erhalten“, so Zimmermann, sind Investitionen von 1,5 Millionen Euro vorgesehen.

Kanalbau im Weiler

Manfred Sonner vom Verbandsbauamt war es vorbehalten, weitere Tiefbauprojekte in Ottendorf vorzustellen. In der Raiffeisenstraße wird derzeit der Kanal ausgewechselt. Die großen Rohre sind weitgehend verlegt. Was dann noch folgt, sind die Hausanschlüsse. Sonner geht davon aus, dass die Arbeiten in diesem Jahr noch weitgehend abgeschlossen werden. Als nächstes werden der Kanal und die Wasseranschlüsse im Weiler ausgetauscht.

Ein Gutachten soll das Netz der Gaildorfer Wasserversorgung unter die Lupe nehmen. Dabei geht es auch um den Anschluss des Hochbehälters „Engelhalde“ an das Gaildorfer Netz. „Dies führt zu einer höherer Versorgungssicherheit für Ottendorf“, so Sonner. Zudem nannte Sonner den Lückenschluss beim Gehweg von Ottendorf nach Spöck – dem hatte der Bezirksbeirat im Oktober 2018 zugestimmt.

Hier plant die EnBW die Verlegung einer Stromleitung im Untergrund, die Stadt hängt sich bei dem Bau des beleuchteten Fußweges an diese Tiefbauarbeiten dran. Der östlich der Kreisstraße gelegene Gehweg endet am Ortsrand, im Ort geht der bestehende Gehweg auf der anderen Straßenseite weiter. Bestätigt wurde die Nachfrage der Bezirksbeirätin Andreas Windisch: Mit dem durchgehenden Gehweg entfällt für die Erst- und Zweitklässler aus Spöck die kostenlose Busfahrkarte in die Schule nach Ottendorf, weil es dann einen sicheren Schulweg mit Gehweg und Beleuchtung gibt, der kürzer als drei Kilometer ist.

Das könnte dich auch interessieren:

Kirchengemeinde Eutendorf-Ottendorf Kirchenwahlen stehen an

Eutendorf/Ottendorf