Anfang Dezember waren der integrative Kindergarten und der evangelische Kindergarten „Sprungbrett“ wieder in der Gaildorfer Mahle-Ausbildungswerkstatt zu Gast. Bei dem seit acht Jahren existierenden Projekt „Technolino“ sollen die Jüngsten für Mechanik und Konstruktion begeistert werden. Betreut wurden die Kinder von Auszubildenden des Automobil-Zulieferers.

Bevor es in der Gaildorfer Ausbildungswerkstatt an die Werkbänke ging, konnten sich alle Kinder im Vesperraum bei einer Brezel stärken. Anschließend wurden gemeinsam Namensschilder geschrieben und dann ging es auch schon an die praktische Arbeit. Jedes Kind montierte aus vorgefertigten Teilen seinen eigenen kleinen Rennwagen, den man anschließend mit nach Hause nehmen durfte. Als Erstes galt es aber, die richtige Anzahl an Teilen nach einem Bauplan zusammenzutragen. So mussten zum Beispiel Räder, Achsen, Spoiler, Hülsen und Schrauben in der richtigen Anzahl gesammelt werden. Dann ging es an die Werkbänke, wo unter Anleitung der Azubis fleißig geschraubt, gehämmert und poliert wurde. Am Ende hielt jedes Kind seinen eigenen montierten Rennwagen voller Stolz in den Händen.

Das könnte dich auch interessieren:

Schwäbisch Gmünd