Gaildorf Ketterer über den Ersten Weltkrieg

Gaildorf / SWP 22.08.2014
Am Gaildorfer Gymnasium gibt es nach den Sommerferien einen Vortrag über den vor 100 Jahren begonnenen Ersten Weltkrieg.

Über den Ersten Weltkrieg und dessen Auswirkungen an der Heimatfront spricht am 24. September auf Einladung des Schenk-von-Limpurg-Gymnasiums der Historiker Christoph Ketterer in Gaildorf. Ketterer promoviert derzeit zu einem Thema aus der englischen Geschichte der frühen Neuzeit in Hamburg und Freiburg. Zudem ist er als freier Mitarbeiter der Landeszentrale für politische Bildung Baden-Württemberg tätig. In dieser Funktion war er bereits an mehreren Veranstaltungen anlässlich des Gedenkens "100 Jahre Beginn des Ersten Weltkriegs" beteiligt. Sein Vortrag führt ein in die dichte Alltagswelt der "Heimatfront" Freiburg und gibt Teilnehmern die Gelegenheit, sich mit den zeitgenössischen Erfahrungen der "Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts" vor der eigenen Haustür auseinanderzusetzen.

Info Die Veranstaltung am Mittwoch, 24. September, findet statt im Musiksaal des Gymnasium-Altbaus und beginnt um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Bericht folgt.