Kommunalwahl In Kontakt mit heimischer Wirtschaft

Staunende Gesichter bei der Vorführung des Ladekrans eines Holzzuges der Firma Bailänder.
Staunende Gesichter bei der Vorführung des Ladekrans eines Holzzuges der Firma Bailänder. © Foto: pv
Gaildorf / Margarete John 03.11.2018
Die Liste der SPD/Aktive Bürger Gaildorf besucht Firmen im Gewerbepark Münster.

Während in früheren Zeiten die Räte einer Stadt in prunkvoll geschnitzten Ratsstühlen tagten und sich eines großen Ansehens bei ihrer Bürgerschaft erfreuen durften, scheinen sich die Zeiten heute grundlegend geändert zu haben. Schon jetzt, über ein halbes Jahr vor der nächsten Kommunalwahl, bemühen sich die Listen des amtierenden Gemeinderats um Kandidaten, die sich für ein solches Amt aufstellen lassen. Die Liste SPD/Aktive Bürger trifft sich bereits regelmäßig, um sich besser kennenzulernen und ihre Themen und Schwerpunkte zu erarbeiten.

So trafen sich die amtierende SPD-Liste und Kandidaten am vergangenen Samstag im Gewerbegebiet Münster und besuchten die Betriebe Industrieholz Bailänder und Landmaschinen Haas. Familie Bailänder überraschte die Gäste mit großer Herzlichkeit und einem gedeckten Vespertisch in ihrer unerwartet geräumigen Blockhütte, die als Büro dient, und berichtete von der erfreulichen Entwicklung ihrer Firma.

Der Familienbetrieb handelt vornehmlich regional mit dem Holzeinschlag von privaten Waldbesitzern und Forstbetriebsgemeinschaften und kann oft schneller – etwa bei Käferholz – und flexibler reagieren als die Branchengrößen. Beeindruckend war für die Kommunalpolitiker die Besichtigung der blitzsauberen Halle und des Fahrzeugparks der Firma.

Hochinteressant war auch eine Besichtigung der Firma Landmaschinen Haas. Sie vertreibt nicht nur Fahrzeuge und Gerätschaften für Land- und Forstwirtschaft, sondern ist mit einem beachtlichen Stab an Facharbeitern eine wichtige Adresse für Reparaturen von Land- und Baumaschinen in der weiteren Region. Dieser Betrieb bietet jedes Jahr mehreren jungen Menschen einen Ausbildungsplatz an und stärkt so das mittelständische Handwerk.

Beide Betriebe sind sehr zufrieden mit ihrem Standort. Sie finden das Gewerbegebiet gut geplant, landschaftlich schön und fühlen sich dort wohl. Beide wiesen explizit auf die hervorragende und reibungslose Zusammenarbeit mit Andrea Ingrisch vom Liegenschaftsamt der Stadtverwaltung hin und hoffen darauf, dass sich die Freiflächen bald mit mehr Leben füllen. Für beide Seiten war der Austausch sehr informativ und hilfreich. Nun freuen sich die Kandidatinnen und Kandidaten auf weitere Einblicke in die Lebens- und Arbeitswelt ihrer Stadt Gaildorf. Die Besuche haben ihnen gezeigt, wie wichtig der Kontakt zur heimischen Wirtschaft ist.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel