Gaildorf / Klaus Michael Oßwald Das Land unterstützt Sanierungsmaßnahmen an der Unterroter Bühläckerschule, der Parkschule und der Grundschule Eutendorf-Ottendorf mit mehr als 900.000 Euro aus dem kommunalen Sanierungsfonds.

Gleich drei Gaildorfer Projekte enthält die jetzt veröffentlichte lange Liste des Stuttgarter Kultusministeriums: Es gibt Geld aus dem kommunalen Sanierungsfonds des Landes für die Modernisierung der Bühläckerschule in Unterrot, der Parkschule und der Grundschule Eutendorf-Ottendorf – insgesamt 935.000 Euro.

„Ein klares Signal“

Dass der Sanierungsbedarf auch an den drei Gaildorfer Schulen ungebrochen groß ist, steht für Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann außer Frage. Deshalb stelle das Land in diesem Jahr noch mehr Fördermittel bereit als bisher. „Wir geben den Kommunen damit ein klares Signal“, sagt Eisenmann, und wird konkret: Das Land lasse die Städte und Gemeinden „bei den anstehenden Projekten nicht im Stich“, sondern unterstütze sie „weiterhin nach Kräften“.

Der Gemeindewahlausschuss hat die Wahlvorschläge von CDU, Freien Wählern, SPD und Offener Liste für die Gaildorfer Gemeinderatswahl abgesegnet. Fünf der bisherigen Stadträte treten nicht mehr an.

Insgesamt 125.000 Euro Förderung gibt es für die Bühläckerschule in Unterrot – für Türen, Fenster, Malerarbeiten, Decken- und Dachsanierung, Wasseranlagen, Beleuchtung, Innenwände und Fassaden. Mit 366.000 Euro greift das Land der Stadt bei der Sanierung der Parkschule unter die Arme – für Dach und Dämmung, Wasserleitungen, die Instandsetzung der Stahltreppe, für Türen und EDV-Anschlüsse, Blitzschutzanlage und Elektroinstallation, Beleuchtung und Malerarbeiten, statische Maßnahmen, Sanitär und Sonnenschutz, Fassade und vieles mehr.

Ähnlich umfangreich sind die notwendigen Arbeiten rund um die Grundschule Eutendorf-Ottendorf, wo etwa noch Maßnahmen zur energetischen Sanierung und Amokprävention hinzukommen. Alles in allem summiert sich hier die Förderung aus dem Sanierungsfonds auf 444.000 Euro.

Das Votum des Gaildorfer Gemeinderats fällt deutlich aus: Die Leiterin des Haupt- und Personalamts auf dem Rathaus, Tanja Ritter, wird zum 1. Mai Erste Beigeordnete auf dem Rathaus und damit hauptamtliche Stellvertreterin des Bürgermeisters.

Bei Schulsanierungen noch viel zu tun

In diesem Jahr unterstützt das Land die Kommunen mit Fördermitteln aus dem 2017 begonnenen und dieses Jahr endenden Programm in Höhe von 304,6 Millionen Euro, 133 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Damit können, wie Ministerin Eisenmann erläutert, 341 Projekte gefördert werden. 80 Prozent der Fördermittel würden auf Wunsch der kommunalen Landesverbände für Schulsanierungen eingesetzt.

Auch im letzten Förderjahr gebe es an den Schulen im Land noch viel zu tun: Fenster, Heizungen, Sanitäranlagen und vieles mehr müssten erneuert werden. Denn „schließlich sollen sich die Schülerinnen und Schüler dort, wo sie lernen, auch wohlfühlen“, kommentiert die Ministerin die Förderpraxis.

Das könnte dich auch interessieren:

Sulzbach-Laufen schließt eine Versicherung gegen Angriffe aus dem Internet ab. Ein „guter Hacker“ soll die Verbundbarkeit der kommunalen Computertechnik prüfen.