Murrhardt Ferienprogramm: Herausforderung im Dunkeln

Murrhardt / Karl-Heinz Rückert 16.08.2018
Das Ferienprogramm „Vielfalt Games“ in Murrhardt ist für Menschen aller Altersklassen konzipiert. Es stellt die Teilnehmer vor unterschiedlichen Herausforderungen.

Es war ein etwas anderes Ferienprogramm, das die Initiative „Vielfalt tut gut“ am Samstag bei der Murrhardter Stadthalle zusammengestellt hatte. Eingeladen waren dazu nicht nur Ferienkinder aus dem oberen Murr- und Rottal, sondern auch alle Altersklassen und Menschen mit Handicaps. An der Initiative beteiligen sich neben Privatleuten, verschiedenen Organisationen und Vereinen auch die Kommunen Murrhardt, Sulzbach an der Murr, Großerlach, Spiegelberg, Fichtenberg und Oberrot.

Rennen im Race-Room

Über 50 junge und ältere Teilnehmer konnten bei den „Vielfalt Games“ ihr Wissen und ihre Geschicklichkeit an elf Stationen unter Beweis stellen. Ob beim Bubblesoccer, Kopfballpusten oder bei richtigen Antworten auf Quizfragen, die die heimische Region betrafen, hatten die Teilnehmer riesigen Spaß. Sie mussten allerdings auch Herausforderungen meistern, die für Menschen mit Behinderungen alltägliche Hürden darstellen. Dosenwerfen mit Spezialbrillen, die das Sehvermögen beschränken, sich wie ein sehbeeinträchtigter Mensch mit Blindenstock durch einen abgedunkelten Raum tasten oder mit dem Rolli ihre Geschicklichkeit auf einem Parcours beweisen, all das war kein einfaches Unterfangen bei den „Vielfalt Games“.

Nicht weniger anziehend war eine Rennrunde im Race-Room, den die Fichtenberger KW Automotive für dieses Angebot bereitgestellt hatte. Auf diese Weise war für Teilnehmer wie auch für Sonja Großhans vom Kreisjugendamt des Rems-Murr-Kreises, die zusammen mit 15 Helfern zum Gelingen des Spiele-Events beitrug, der Spaß garantiert. Die sportlichen und kreativen Leistungen wurden zum Schluss mit Urkunden ausgezeichnet. Die Urkunden für die Spitzenleistungen der Medienwerkstatt des ­Murrhardter Heinrich-von-Zügel-Gymnasiums überreichten Murrhardts Bürgermeister Armin Mößner und Bürgermeister Roland Miola aus Fichtenberg.

Unter dem Motto „Demokratie – ich bin dabei“ lädt die „Vielfalt tut gut“ Initiative zum „Internationalen Tag der Demokratie“ am 15. September um 10 Uhr zum Brunch mit Meinungsaustausch mit Lokalpolitikern ins Juze Murr­hardt in der Oetinger­­straße 3­ ein. Die Veranstaltung wird ab 11.30 Uhr auf dem Murrhardter Marktplatz fortgesetzt.

Breites Bündnis

In der Initiative „Vielfalt tut gut“ engagieren sich Vereine, Institutionen, aber auch viele Privatleute. Unter anderem sind dabei: die Stadtkapelle Murrhardt, die Stadtbücherei Murrhardt, die AOK, die evangelischen und katholischen Kirchengemeinden der Stadt, das Projekt Brückenschlag Murrhardt und die Arche der Paulinenpflege Winnenden, die Schulsozialarbeit in Sulzbach/Murr und Murrhardt, das Jugendzentrum Murrhardt, das Kommunale Kino, die Volkshochschule Murrhardt, die Murreder Henderwäldler, das Milchhäusle in Fornsbach, die Fachstelle DEREX des Kreisju­gend­amtes, der Kreisjugendring Rems-Murr und die Kommunen Murrhardt, Sulzbach/Murr, Großerlach, Spiegelberg, Fichtenberg und Oberrot. kr

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel