Etwas versteckt im Wald in der Nähe der Skihänge am Gschwender Gemeindeberg liegt ein ehemaliger Steinbruch. Am äußeren Ende einer glatten Abbaukante, welche in einem Winkel abbiegt, ist ein Gesicht aus dem Fels gehauen – ein Gebilde, das bis heute Rätsel aufgibt.

Begehrter Rohstoff

Diese Sandfelsen des Gschwender Gemeindebergs waren im 19. Jahrhundert ein begehrter Rohstoff für den Bau von Gebäuden. Auf einer Flurkarte aus dem Jahr 1830 i...