Gaildorf Glück im Unglück: Brand in Pflegestift-Wohnung endet glimpflich

Feuerwehreinsatz im Pückler-Stift
Feuerwehreinsatz im Pückler-Stift © Foto: Klaus Michael Oßwald
kmo 03.01.2018
Kurz nach 12 Uhr hat es gestern in einer Wohnung des Pückler-Pflegestifts in Gaildorf gebrannt.

Feueralarm: Kurz nach 12 Uhr hat es gestern in einer Wohnung des Pückler-Pflegestifts in Gaildorf gebrannt. Die Polizei vermutet, dass eine Zigarettenkippe zunächst eine Plastiktüte und dann das Mobiliar auf dem Balkon einer 82-jährigen Bewohnerin in Brand gesetzt haben könnte. Durch die Hitzeentwicklung zerbarst das Fensterglas, sodass sich der Brand im Inneren fortsetzte. Durch die Feuerwehr Gaildorf, mit vier Fahrzeugen und 22 Einsatzkräften vor Ort, konnte verhindert werden, dass sich das Feuer auf angrenzende Appartements ausbreitete. Heilfroh darüber, dass niemand verletzt wurde, ist Pückler-Geschäftsführer Matthias Rebel, der parallel zur Brandmeldeanlage einen Notruf abgesetzt hatte: Fast alle Bewohner waren zu diesem Zeitpunkt beim Mittagessen, zwei wurden aus dem Gebäude begleitet. Der Schaden wird auf annähernd 100 000 Euro geschätzt.