Natur Gemeinsam eintauchen in den Lebensraum Fluss

Bieten künftig Führungen und Aktionen an Bächen und Flüssen an: die Gewässerführer Günther Hänle (von links) und Rolf Angstenberger mit Bürgermeister Armin Kiemel am Kocher.
Bieten künftig Führungen und Aktionen an Bächen und Flüssen an: die Gewässerführer Günther Hänle (von links) und Rolf Angstenberger mit Bürgermeister Armin Kiemel am Kocher. © Foto: Gemeinde Abtsgmünd
Abtsgmünd / 15.12.2018

Zur Remstal-Gartenschau im Jahr 2019 wurden in den vergangenen Monaten 24 Gewässerführer ausgebildet (wir berichteten). Sie bieten künftig Führungen und Aktionen von der Quelle eines Flusses bis zu seiner Mündung an. Zwei von ihnen, die die Prüfung erfolgreich absolviert haben, sind die Abtsgmünder Rolf Angstenberger und Günther Hänle. Sie und ihre Kollegen möchten im nächsten Jahr die Gartenschau mit Führungen bereichern. Aber auch langfristig werden sie Touren an der Rems und den angrenzenden Gewässern anbieten.

Die Gewässerführerausbildung wurde als Beitrag des Rems-Murr-Kreises, des Landkreises Ludwigsburg und des Ostalbkreises zur Remstal-Gartenschau initiiert und gemeinsam mit der WBW Fortbildungsgesellschaft für Gewässerentwicklung und der Umweltstation mooseum auf die Beine gestellt.

Viel Wissen gebüffelt

Der Lebensraum Fließgewässer, Hochwasserschutz, Ökologie, Geologie und Nutzungskonflikte rund um die Gewässer sind unter anderem Teil der Ausbildung, die sich über ein halbes Jahr und etwa 120 Praxisstunden an der Rems erstreckte. Unter anderem wurden die geologischen Besonderheiten des Remstals erkundet und beim Keschern Kleinstlebewesen im Wasser beobachtet. Bei Exkursionen bestimmten die Teilnehmer Pflanzen und Tiere und erforschten die Entwicklung der Rems anhand alter Karten. Aber auch Trinkwasserversorgung, Nachhaltigkeit, rechtliche Aspekte und vieles mehr standen auf dem Lehrplan.

Die Gewässerführer im Rems-Murr-Kreis und darüber hinaus möchten künftig spannende Einblicke in den Lebensraum Fluss bieten und haben dafür einen eigenen Verein gegründet. Der ­Vorsitzende Udo Keppler beantwortet gerne Fragen. Er ist unter der Telefonnummer 0 71 51 / 9 94 74 94 erreichbar.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel