Gaildorf Gastspiel auf der Kocherwiese: Familienzirkus Stefano begeistert sein Publikum

Einer der gefiederten Artisten: Ein Kakadu zeigt, was er gelernt hat.
Einer der gefiederten Artisten: Ein Kakadu zeigt, was er gelernt hat.
TANJA SAUERTEIG TAS 18.08.2014
Der kleine Familienzirkus Stefano hat sich auf der Gaildorfer Kocherwiese in die Herzen seiner Gäste gespielt. Vor allem Kinder waren von den Darbietungen des Ensembles begeistert.

Zur Premiere am vergangenen Samstag war die Manege im Nu mit Gästen gefüllt. Alle warteten voller Spannung auf das Kommando "Manege frei!" im Familienzirkus Stefano auf der Gaildorfer Kocherwiese. Vor allem den kleinen Gästen glühten vor Aufregung die Bäckchen, als sich gleich zu Beginn zwei Artisten auf das Drahtseil wagten und dort ihre Kunststücke zum Besten gaben, ehe anschließend die Pferde das Geschehen in der Manege bestimmten.

Viel Spaß hatten alle Beteiligten bei einer pfiffigen Showeinlage: Der freche Clown schnappte sich kurzerhand zwei Zuschauer und rückte sie in den Mittelpunkt der Manege. Tauben und Kakadu flatterten beim Piratenauftritt zum "Fluch der Karibik", ehe sich eine "Piratenbraut" am Trapez hoch in die Lüfte wagte, um dort die Zuschauer mit ihrer Artistik zu verzaubern.

Die Katzendressur ließ die Gäste der Vorstellung besonders staunen: Der kleine "Manegen-Tiger" demonstrierte dabei seine enorme Sprungkraft. Eindrucksvoll auch die Balance- und Jonglage-Einlagen, die mit reichlich Applaus belohnt wurden.

Regelrecht "verzaubert" wurden die Zuschauerreihen beim anschließenden Auftritt der "Mondprinzessin" Isabell. Beeindruckend für die Kinder war die lustige Dressur der Walliser Ziegen, die es im übrigen gar nicht so häufig in einem Zirkus zu sehen gibt. Zum einen warteten die kleinen Meckerer mit bemerkenswerten Kunststückchen auf, zum anderen luden die quirligen Vierbeiner die Kinder zum Mitwippen ein.

Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt von Ali Baba und Fatima, die beinahe majestätisch in die Manege schritten. Das Kamelduo stolzierte hoch erhobenen Hauptes durch die Manege - und läutete gleichzeitig das große Finale ein mit allen beteiligten Artisten und der Familie Spindler vom Zirkus Stefano. Und das "hochverehrte Publikum" geizte nicht mit Beifall für diesen kleinen, aber feinen Ausflug in die Zirkus-Welt. Info Weitere Vorstellungen gibt es am heutigen Montag sowie am morgigen Dienstag jeweils um 17 Uhr. Die Tierschau kann jeden Vormittag ab 10 Uhr bis eine Stunde vor Beginn der Vorstellung besucht werden.