Die Bilanz der Wochenendspiele des TC Gaildorf fiel zwar positiv aus, doch die drei Niederlagen der Bezirksoberligisten schmerzen ein wenig, weil diese sehr knapp ausfielen. Es fehlte ein wenig das Glück, um sich durchsetzen zu können. Lediglich die Herren 1 mussten sich zu Hause gegen die SPG Bargau etwas deutlicher geschlagen geben.

Die Herren 1 in der Bezirksoberliga hatten gegen die SPG Bargau einen schweren Stand, denn in den Einzelspielen konnten sich nur Markus Schramm und Felix Gräßer durchsetzen, sodass nach den Einzeln die Gäste schon mit 4:2 führten. Schramm/Gräßer konnten zwar noch ihr Doppel gewinnen, doch mit einer 3:6-Niederlage mussten sich die Herren 1 in ihrem ersten Saisonspiel abfinden.

Ergebnisse: Emanuel Beck 4:6, 1:6; Sebastian Hägele 0:6, 0:6; Markus Schramm 7:5, 6:1; Felix Gräßer 6:3, 6:1; Yannick-Marcel Köhler 2:6, 0:6; Thorsten Lienau 6:2, 0:6, 4:10; Doppel: Schramm/Gräßer 7:6, 6:1; Beck/Lienau 3:6, 2:6; Hägele/Köhler 3:6, 0:6.

.

Die Gaildorfer Herren 2 konnten sich beim TSV Rudersberg 1 klar mit 7:2 durchsetzen und führen zusammen mit dem TV Mutlangen und der SPG Durlangen die Tabelle der Kreisklasse an. Alle sechs Einzel wurden gewonnen, sodass die beiden Doppelniederlagen beim 7:2-Sieg unerheblich waren.

Ergebnisse: Marcel Reich 6:2, 6:4; Finn-Fabian Kuhr 4:6, 6:3, 10:8; Fabian Ehret 6:4, 6:1; Manuel Hau 6:1, 7:6; Calvin Walz 6:4, 2:6, 11:9; Victor Fust 6:3, 6:0; Doppel: Reich/Kuhr 2:6, 5:7; Ehret/Hau 6:3, 6:3; Walz/Fust 6:7, 7:5, 10:12.

Die Herren 40 des TC Gaildorf hatten im Heimspiel im Schlagerspiel gegen die PSG Hall bei der 4:5-Niederlage etwas Pech, da zwei Doppel erst im Match-Tie-Break verloren wurden. Nach den Einzelspielen stand es noch 3:3, doch nur Renee Ehret/Sascha Schmitt konnten ihr Doppel gewinnen.

Ergebnisse: Renee Ehret 6:3, 6:4; Zlatan Maglajlic 6:2, 6:1; Sascha Schmitt 4:6, 4;6; Ralf Siebert 4:6, 6:3, 10:7; Stefan Buchhofer 0:6, 0:6; Michael Buchhofer 4:6, 1:6; Doppel: Ehret/Schmitt 6:4, 5:7, 6:10; Maglajlic 7:6, 7:5; S.Buchhofer/M. Buchhofer 7:6, 4:6, 9:11.

Gaildorf

Einen klaren 6:0-Sieg feierten die Herren 40 beim TV Schorndorf 2 und belegen den zweiten Rang in der Bezirksstaffel hinter der SG Oppenweiler. Alle Spiele wurden in zwei Sätzen gewonnen.

Ergebnisse: Alexander Gerteisz 6:0, 6:0; Thomas Feller 6:3, 6:3; Mike Straube  6:1, 6:2; Daniel Dirksmann 0:0, 0:0; Doppel: Gerteisz/Dirksmann 6:1, 6:2; Feller/Straube 6:0, 6:0.

Auch die Herren 50 des TC Gaildorf hatten beim 7:2-Sieg gegen den TSV Blaufelden keine Probleme und sind nach zwei Spielen Spitzenreiter der Bezirksliga vor der Spvgg Hengstfeld. Nach den Einzelspielen war der Sieg beim 5:1-Zwischenstand schon in trockenen Tüchern.

Ergebnisse: Joachim Fuchs 6:7, 7:6, 10:4; Mathias Pfüller 6:2, 4:6, 10:7; Harald Feiler 6:1, 6:4; Rainer Knödler 4:6, 5:7; Ulrich Ostertag 4:6, 7:5; 10:5; Jürgen Stiebler 6:3, 7:6; Doppel: Fuchs/Pfüller 3:0, 0:0; Feiler/Ostertag 7:6, 4:6, 10:4; Knödler/Stiebler 6:3, 6:4.

Im Spitzenspiel der Bezirksoberliga gegen den TC Schorndorf 2 hatten die Damen 1 des TC Gaildorf nicht das benötigte Quäntchen Glück und verloren mit 4:5. Nachdem die Damen in den Einzeln nicht ihr bestes Tennis gezeigt hatten, lagen sie mit 2:4 bereits deutlich zurück. Lediglich Lisa Siebert und Ellen Schleicher konnten ihre Spiele mit guten Leistungen gewinnen. Angelika Reinhart verlor knapp im Match-Tie-Break. Somit mussten alle drei Doppel gewonnen werden. Fast wäre den Gaildorferinnen dieses Kunststück auch gelungen. Jedoch unterlagen Verena Buchhofer und Ellen Schleicher in einer Hitzeschlacht sehr knapp mit 5:7 und 5:7. Sofern sich die Schorndorferinnen bei den noch ausstehenden zwei Spielen keine Blöße geben, wird ihnen der Aufstieg nicht mehr zu nehmen sein.

Ergebnisse: Lisa Siebert 6:3, 6:3;  Verena Buchhofer 2:6, 3:6; Anna-Lena Feller 2:6, 3:6; Malin Bletsch 1:6, 0:6; Ellen Schleicher 6:7, 3:6; Angelika Reinhart 6:4, 4:6, 8:10; Doppel: Lisa Siebert/Angelika Reinhart 5:7, 1:6; Verena Buchhofer/Ellen Schleicher 5:7, 5:7; Anna-Lena Feller/ Malin Bletsch 6:4, 4:6, 10:8.

Die Gaildorfer Damen 40 bestritten ihr erstes Saisonspiel in der Bezirksliga und landeten bei der SPG Allmersbach einen ungefährdeten 7:2-Erfolg. Nach den Einzeln stand es schon 4:2 für die Gaildorferinnen, die noch die restlichen drei Doppelspiele für sich entscheiden konnten.

Ergebnisse: Silke Runstuk 6:2, 6:1; Dorothea Ellinger 6:0, 6:0; Gudrun Hägele 6:3, 6:1; Regina Bader 6:3, 6:1; Andrea Malich 3:6, 5:7; Frauke Neumann 0:6, 5:7; Doppel: Runstuk/Bader 6:2, 6:2; Ellinger/Hägele 6:2, 6:0; Malich/Neumann 7:6, 7:5.

.

Von den Jugendteams waren nur die Knaben in der Kreisstaffel beim TV Pfahlheim im Einsatz und kamen zu einem klaren 6:0-Sieg. Die Gastgeber konnten nur drei Spieler aufbieten. So ging ein Einzel und ein Doppel kampflos an die Gaildorfer. Das zweite Doppel wurde nach dem ersten Satz abgebrochen.

Ergebnisse: Danny Vogel 6:1, 6:0; Jan Zauner 6:0, 6:2; Niklas Köder 6:0, 6:0; Luke Wieland 0:0, 0:0; Doppel: Vogel/Wieland 0:1, 0:0; Zauner/Köder 0:0, 0:0.

Das könnte dich auch interessieren:

Steffi Graf und Andre Agassi Kinder haben kein Interesse an Tennis

Berlin