Die Flickerei in der Gaildorfer Panoramastraße hat ein Ende. Jahrelang wurden die Frostschäden und Löcher nur notdürftig ausgebessert. Nun hat sich die Stadtverwaltung im Zuge der Sanierung der eigenen Straßen zu einer Generalsanierung der Fahrbahndecke entschlossen.

In den vergangenen zwei Wochen wurden schadhafte Bordsteine ersetzt, Schachtabdeckungen, Schächte und Straßenabläufe erneuert und an einer Stelle musste der Straßenschacht noch verlegt werden, um das Regenwasser optimal ablaufen zu lassen. Am Dienstag wurde die gesamte Asphaltdeckschicht abgefräst. Wie die Firma Leonhard Weiss im Vorfeld den Anwohnern mitteilte, konnten diese ihre Häuser mit kleineren Einschränkungen erreichen, was bis einschließlich Mittwoch noch möglich war.

Go Ahead übernimmt Murrbahn Neue Züge gibt’s erst im neuen Jahr

Crailsheim

Am Donnerstag wurden noch Schadstellen in der Asphalttragschicht ausgebessert. Am heutigen Freitag wird die neue Deckschicht eingebaut, die bis am morgigen Samstag, 7 Uhr, nicht befahren werden darf. Die Anwohner werden gebeten, bis 7 Uhr am Samstag ihre Autos außerhalb des Baustellenbereichs zu parken oder gleich in der Garage zu lassen. Wie das Verbandsbauamt mitteilt, werden etwa 3000 Quadratmeter Straßenfläche saniert. Die Kosten in Höhe von etwa 130.000 Euro trägt die Stadt Gaildorf.