Bürgermeister Frank Zimmermann ist über die von der Landesregierung getroffene Entscheidung enttäuscht, dass Gaildorf erneut nicht für die Ausrichtung einer kleinen Gartenschau berücksichtigt wurde. Die Limpurger Stadt ging ebenso leer aus wie die Kreisstadt Crailsheim, die sich um eine Landesgartenschau beworben hatte.
Zimmermann stieß vor allem die Tatsache auf, dass die Stadtverwaltung am Dienstagmittag davon aus den Medien erfahren musste. Dennoch gibt sich der Rathauschef, der umgehend die Mitglieder des Gemeinderats per E-Mail unterrichtete, als fairer Unterlegener und freut sich mit den erfolgreichen Bewerberkommunen Bretten, Benningen/Marbach und Riedlingen. Gaildorf werde nun Projekte zur Neugestaltung des Kocherareals ohne die Gartenschau als Rahmen sofort angehen.