Dass die Stadt als Kommune in allen Facetten gut „funktioniert“, sie liebens- und lebenswert bleibt – das hat sich die Zukunftswerkstatt Gaildorf auf die Fahnen geschrieben. Aus der Ideenschmiede, die aus der Masterplan-Arbeitsgruppe hervorgegangen ist, stammen viele fruchtbare Impulse, die von der Kommunalpolitik aufgegriffen und umgesetzt werden konnten.

Ein noch junges, aber doch schon stattliches Pflänzchen der Zukunftswerkstatt ist der Blumenschmuck-Wettbewerb, der im vergangenen Jahr Premiere feiern und als wichtiger Farbtupfer das öffentliche Leben der Stadt bereichern konnte. Nun richten die Macher um ihre beiden Sprecher Gabriele Schagemann und Martin Schumacher den zweiten Wettbewerb dieser Art aus: Bürger der Kernstadt wie auch aller Teilorte von Gaildorf sind aufgerufen, sich mit ihrem Blumenschmuck zu bewerben – in den drei Kategorien Balkon, Terrasse und Topfgarten, Vorgarten oder Garten. In jeder Kategorie gibt es einen Preis. Und: Unter allen Teilnehmern wird ein Sonderpreis verlost.
Eine Bewerbung ist ab sofort und bis 30. Juni möglich. Eine fachkundige Jury wird anschließend die gemeldeten Objekte vor Ort begutachten. Und zwar unangemeldet. Bewertet wird nach den Kriterien Idee und Kreativität, Harmonie und Ästhetik sowie Insektenfreundlichkeit.
Wichtig: Die blühenden Oasen sollten von der Straße beziehungsweise vom Gehweg aus zu sehen sein. Schon jetzt dankt die Zukunftswerkstatt allen, die mitmachen, „dass Sie mithelfen, unsere Stadt schön und lebenswert zu machen“.

Info


Anmeldung ist möglich bei Allianz Schumacher (Marktplatz 8) oder bei der Buchhandlung Schagemann (Karlstraße 8). Anmeldeformulare liegen dort aus, die Teilnahme ist kostenlos.