Westheim / Jürgen Kleinhans  Uhr
Der TSV Gaildorf verzichtet mit Blick auf die Relegation auf einige Stammspieler. Der SV Westheim macht mit einem 2:1-Sieg die Meisterschaft perfekt.

Vor einer großen Zuschauerkulisse (350 Besucher) fand das Topspiel in der Kreisliga A1 zwischen dem Tabellenführer SV Westheim und dem Verfolger TSV Gaildorf statt. Eigentlich waren die Fronten ja schon vor dem Spitzenspiel geklärt: Westheim war praktisch Meister und Gaildorf bereitete sich auf die Relegation vor. Dennoch: das Prestige war beiden Teams sehr wichtig.

Gaildorf begann die Partie dominant und ging bereits in der achten Minute in Führung: Georgios Koukouliatas bediente seinen Sturmkollegen Athanasios Thomos mustergültig und dessen platzierter Abschluss führte zum 1:0 für die Gäste. Erst ab der 20. Minute wurde der SV Westheim gefährlicher und kam auch durch Marc Elser zum 1:1-Ausgleich (21.). Das Spiel wogte nun hin und her. So war es dann in der 33. Minute, als ein Gaildorfer Angriff abgewehrt wurde und der blitzschnelle Konter der Hausherren zur 2:1-Führung durch Niklas Diem führte. Dies war auch der Halbzeitstand.

Die Kochertäler sind in drei Finalspielen um den Bezirkspokal Ostalb vertreten und holen sich die Titel.

Die Spielanteile in der zweiten Hälfte gingen im weiteren Verlauf immer mehr auf die Gastseite. Der SV Westheim wollte durch konsequente Defensivarbeit den Sieg und die Meisterschaft über die Zeit bringen. Glück hatte er dabei, als Manuel Rosner in der 65. Minute freistehend am Tor vorbeiköpfte und Athanasios Thomos in der 70. Minute einen Freistoß an den Pfosten setzte. Die gelegentlichen Konter des SV Westheim blieben zwar immer gefährlich, konnten aber zu keiner Ergebniskorrektur führen. So hatte der SV Westheim nach 90 Minuten sein Ziel erreicht und steigt in die Bezirksliga auf – wofür die Gaildorfer den Westheimern nach dem Spiel gratulierten.

Der TSV Gaildorf möchte den Aufstieg noch über die Relegation erreichen. Hierfür wurden bei diesem Sonntagsspiel schon einige Stammspieler geschont.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Fußball-Bezirksliga „Wir hauen alles rein“

Sulzbach-Laufen will mit einem Sieg gegen Murrhardt wieder vom Abstiegsrelegationsplatz runter.

Elf Vereine aus Württemberg gehen beim 14. Günther-Behnert-Gedächtnisschwimmfest des TSV Gaildorf an den Start.

So spielten sie

Kreisliga A1 Hohenlohe


SV Westheim – TSV Gaildorf

2:1

Torfolge 0:1 Athanasios Thomos (8.), 1:1 Marc Elser (21.), 2:1 Niklas Diem (33.)

TSV Gaildorf: Nikolaos Koukaras, Leon Max Koppenhöfer, Anatolij Schneider, Mario Kettemann (72. Jürgen Schaile), Manuel Rösner, Lukas Kühneisen (55. Adam Wilczynski), Luca Strenger, Georgios Koukouliatas, Lukas Hägele (76. Luis Weinberger), Athanasios Thomos, Marco Lutz (46. Philipp Peredo Cruz)