Gaildorf Forum "Natürliche Ressourcen" trifft sich in Gaildorf

SWP 02.04.2014

Das Forum "Natürliche Ressourcen" trifft sich am Freitagnachmittag in Gaildorf. Von 15 bis 18 Uhr wird im Sitzungssaal des Rathauses über Energie, Land- und Forstwirtschaft, Naturschutz und Landschaft diskutiert. Die Diskussion ist öffentlich, man kann sich mit eigenen Beiträgen einbringen.

Insgesamt sechs solcher Foren haben sich am 21. Januar bei der Zukunftskonferenz Schwäbischer Wald konstituiert. Mehr als 200 Menschen aus 28 Gemeinden in vier Landkreisen machten sich Gedanken über die künftige Entwicklung dieser Region, die sich auch um die Aufnahme in die kommende Limes-Förderperiode bewerben will. Ähnliche Konferenzen wurden im ganzen Land ins Leben gerufen. Dabei ist die Leader-Bewerbung eher sekundär: In den Zukunftskonferenzen werden Fragen diskutiert, die ohnehin auf der Tagesordnung stehen. Es geht um Qualitäten, um Wohn- und Lebensraum, um Infrastruktur, Wirtschaft, Bildung und Kultur, um die Entwicklung von Perspektiven.

Zwichenzeitlich hätten sich alle Foren ein Mal getroffen, teilt Fridolin Koch von der Offenburger Ecozept mit, die den Prozess zusammen mit dem Freiburger Verein "SPES Zukunftsmodell" begleitet und leitet. Einige Protokolle wurden bereits online gestellt.

Die Reihe der Foren wird noch bis in den Mai hinein fortgesetzt. Am Freitag, 11. April, trifft sich das Forum "Attraktive Familienregion" von 17 bis 20 Uhr in der Krone in Fichtenberg. Auch das Forum "Demographischer Wandel" kommt in die Krone. Termin ist der 6. Mai, 18 Uhr. Das Forum "Wohnen und Leben" diskutiert am Dienstag, 13. Mai, im Gasthaus Löwen in Mainhardt - der Termin war ursprünglich am 8. Mai vorgesehen, musste aber verschoben werden. Das Wirtschaftsforum folgt am Mittwoch, 14. Mai, 17.30 Uhr im Kleinen Saal der Festhalle Murrhardt, und das Tourismusforum trifft sich am darauf folgenden Donnerstag, 15. Mai, 18 Uhr, wieder in der Krone in Fichtenberg. Sämtliche Diskussionen sind öffentlich.

Info Die Protokolle der Foren Natürliche Ressourcen und Attraktive Familienregion gibts im Internet: www.zukunft-schwaebischerwald.de