Fichtenberg Fichtenberger Weihnachtsmarkt mit vielen Besuchern und etlichen Schmuckstücken

KARL-HEINZ RÜCKERT 17.12.2013
Kaltes, aber trockenes Wetter mit einer gehörigen Portion Sonnenschein schenkte der Winter dem Fichtenberger Weihnachtsmarkt. Gefeiert wurde mit Musik und vielen Ständen.

Wegen des guten Wetters wunderte es nicht, dass sich bereits zur Eröffnung des Marktes am Sonntagvormittag viel Publikum auf dem Marktplatz einstellte. Dort verliehen die Jungbläser des Musikvereins und der Grundschulchor mit weihnachtlichen Klängen dem beginnenden Treiben auf dem Platz Stimmung und Atmosphäre.

Bürgermeister Roland Miola, der zusammen mit Gerd Munz vom "Dorfleben in Fichtenberg" den Weihnachtsmarkt eröffnete, empfahl, dass die Gäste an den Marktständen mit ihren vielseitigen Angeboten diese schöne Atmosphäre voll auskosten und genießen sollten. Das ließen sich vor allem am Nachmittag viele Marktbesucher aus dem Rottal und weit darüber hinaus nicht zweimal sagen. Mit einem Becher Glühwein, Punsch oder einer Waffel in der Hand bahnten sie sich durch das dichte Gedränge ihren Weg zu den Ständen.

Überrascht von schönen weihnachtlichen Schmuckstücken und kunstgewerblichen Arbeiten waren schnell noch einige Kleinigkeiten für das Fest gekauft.

Wer zu lange zögerte hatte hinterher meist das Nachsehen. Bereits vor der Mittagszeit vermeldeten die Schüler der Grund- und Werkrealschule Fichtenberg den Ausverkauf ihrer "Viechberg-Wichtel".

Nicht allein das Bummeln und Genießen stand bei den Gästen im Vordergrund. Der Weihnachtsmarkt erwies sich wieder einmal als beliebter Treff mit alten und neuen Bekannten. Gesangverein, Alphornbläser und der Musikverein ergänzten den musikalischen Rahmen rund um den weihnachtlich dekorierten Marktplatzbrunnen.