Mit hellen, zeitgemäßen und großzügigen Räumen, Diskretion, hohen Technik- und Sicherheitsstandards, einem modernen Selbstbedienungsbereich und verlängerten Öffnungszeiten wirbt die VR-Bank Schwäbisch Hall-Crailsheim bei ihren Fichtenberger Mitgliedern. Die nehmen’s mit gemischten Gefühlen zur Kenntnis: die angepriesenen Räume befinden sich nämlich in Gaildorf. Die Fichtenberger Geschäftsstelle soll ab 1. April geschlossen werden.

„Kann die Gemeinde noch Einfluss nehmen“, wurde in der Bürgerfragestunde des Gemeinderats am vergangenen Freitag gefragt: Eher nicht, meint Bürgermeister Roland Miola. Er habe mit Eberhard Spies gesprochen, dem Vorstandsvorsitzenden der VR-Bank und erfahren, dass die Geschäftsstelle nicht wirtschaftlich arbeite. Der Verlust betrage etwa 130.000 Euro jährlich und ziehe das Gesamtergebnis der Bank nach unten.

Schließung der Filiale beinhaltet auch Geldautomat und Kontoauszugsdrucker

Der Verlust eines solchen Dienstleistungszentrums wiegt natürlich schwer. Miola macht auch keinen Hehl daraus, dass ihm das missfällt: vom Genossenschaftsgedanken bleibe da wohl nur die Dividende übrig, sagt er.

Die Schließung wird komplett sein – auch Geld- und Kontoauszugsdrucker werden entfernt. Kontoauszüge könne man sich per Post schicken lassen, Geld auch im örtlichen Einkaufsmarkt abheben, allerdings nur, wenn man auch für mindestens zehn Euro einkauft, sagt Miola. Ins Gewicht fallen daher vor allem die Überweisungen: Wer kein Online-Banking betreibt, muss dann zur nächsten Geschäftsstelle in Gaildorf oder Oberrot fahren. Spies habe aber zugesichert, über eine Lösung nachzudenken, sagt Miola. Denkbar wäre beispielsweise ein Schalter oder Briefkasten, in den die Überweisungsträger eingeworfen werden können.

Neben Fichtenberg sind weitere Orte betroffen

Fichtenberg ist nicht die einzige Geschäftsstelle, die sich negativ auf das Ergebnis der VR-Bank auswirkt und die nun geschlossen wird. Auch Filialen in Schwäbisch Hall, Untermünkheim und Crailsheim sollen geschlossen werden. Details und Hintergründe wurden am Montag in einer Pressekonferenz zum Auftakt der diesjährigen Mitgliederversammlungen erläutert. Das Fichtenberger Mitgliederforum findet am Donnerstag, 6. Februar, in der Fichtenberger Gemeindehalle statt.