Das Deutsche Jugendherbergswerk hofft, dass in den nächsten Wochen wieder in allen 14 DJH-Landesverbänden Gäste in Jugendherbergen begrüßt werden können. Sobald die zur Wiedereröffnung benötigten Vorgaben und Voraussetzungen der einzelnen Bundesländer vorliegen, werden diese von den Mitarbeitenden geprüft und umgesetzt.

Hygienekonzept optimiert

Das DJH ist sehr gut vorbereitet und hat in den vergangenen Wochen gemeinsam mit Professorin Dr. med. Barbara Gärtner, renommierte Fachärztin für Mikrobiologie und Infektionsepidemiologie am Universitätsklinikum des Saarlandes, ein Corona-Hygienekonzept erarbeitet, das die ohnehin schon hohen Hygienestandards in Jugendherbergen weiter optimiert.

Aktuell setzen die 14 DJH-Landesverbände die Vorgaben der jeweiligen Behörden um und prüfen, welche Jugendherbergen ab wann und unter welchen Voraussetzungen öffnen können. In der Übersicht der Häuser, die neue Buchungen für Reisetermine in 2020 entgegennehmen können, ist die Murrhardter Jugendherberge jedoch nicht enthalten.
Jugendherberge Rechenberg Käufer ist gefunden

Stimpfach

Stornofrist verkürzt

In einer Pressemitteilung der Geschäftsstelle des DJH-Landesverbands Baden-Württemberg heißt es: „Buchungen sind online beziehungsweise per E-Mail oder Telefon an die jeweilige Jugendherberge möglich. Um unseren Gästen in diesen unsicheren Zeiten ein wenig Planungssicherheit zu geben, erhalten Sie mit unseren angepassten Preisen gleichzeitig flexiblere Bedingungen im Fall einer Stornierung.“

Für Familien und Einzelreisende bedeute dies, dass sie 24 Stunden vor Anreise stornieren können. Für Gruppen gilt eine reduzierte Stornofrist von 14 Tagen vor Anreise. Für Pauschalreisen ist eine verkürzte Stornofrist von vier Wochen vor Anreise möglich.
„Der Schutz und die Gesundheit der Gäste und Mitarbeiter haben seit jeher für die Jugendherbergen höchste Priorität“, erklärt Jörg Hoppenkamps, Geschäftsführer des DJH-Landesverbandes Baden-Württemberg. Die Vorbereitungen für die Wiedereröffnung würden schon seit längerem laufen. „Hinter den Kulissen haben wir dazu alles vorbereitet, von Abstandsregelungen über Hygiene-Vorschriften, Personalschulungen, Anpassungen der Zimmerauslastung bis zu einem Wegesystem ist an alles gedacht.“

Bad Urach