Gaildorf/Kabul Erinnerung: Das Drama von Kabul

Gaildorf/Kabul / KMO 21.12.2013

Heute vor elf Jahren ist der aus dem Gaildorfer Teilort Bröckingen stammende Hubschrauberpilot Friedrich Deininger mit seiner Maschine im afghanischen Kabul abgestürzt. Mit ihm fanden sechs seiner Kameraden den Tod (die RUNDSCHAU hat seinerzeit ausführlich berichtet). Sein Bruder Hans, landesweit engagierter Karatelehrer, hatte sich damals auf Spurensuche begeben - am Ort des Unglücks, das nach wie vor ungeklärt zu sein scheint. Und er gibt sich bis heute nicht mit der offiziellen Erklärung zufrieden, wonach der Helikopter wegen eines technischen Defekts am Boden zerschellt sei. Doch die Akte ist längst geschlossen, obwohl es zu diesem Fall mehr Fragen als Antworten gab . . . Hans Deininger hat zum heutigen Jahrestag des Unglücks seine Gedanken aufgeschrieben, die ihn immer wieder umtreiben. Der Bericht ist nachzulesen auf Seite 19.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel