Gaildorf Eine Freundschaft fürs Leben

Die Schauspielerin Alessandra Bosch und ihr Kollege Matthias Happach von der Landesbühne Esslingen spielen Oskar und Rico.
Die Schauspielerin Alessandra Bosch und ihr Kollege Matthias Happach von der Landesbühne Esslingen spielen Oskar und Rico. © Foto: tas
Gaildorf / Tanja Sauerteig 03.07.2018
Theatermacher der Württembergischen Landesbühne Esslingen spielen für Schüler in Gaildorf.

Zu einem ungemein lustigen und spannenden Theatererlebnis luden die Grund- und Werk­realschule sowie die Schloss-Realschule in Kooperation mit der Stadtbücherei Gaildorf ein.  Auf dem Spielplan stand das Theaterstück „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ nach einem literaturpreisgekrönten Kinderbuch von Andreas Steinhöfel. Darin geht es um Freundschaft.

Die Schauspielerin Alessandra Bosch und ihr Kollege Matthias Happach zogen ihre Zuschauer von Anfang an in ihren Bann. Rico ist ein ungewöhnlicher Junge. Er lässt keine Chance aus, um in den Wohnungen der Nachbarn zu schnüffeln, denn Rico versucht sich wahnsinnig gerne als Detektiv. Zudem ist er tiefbegabt, wie er sich selbst beschreibt. Das bedeutet ganz einfach, dass er etwas länger denken muss als alle anderen. Manche Dinge fallen ihm vor lauter Denken einfach aus dem Kopf.

Rico ist oft alleine, da seine Mutter viel arbeitet. Deshalb wünscht er sich einen Freund, mit dem er gemeinsam sein Detektiv-Hobby ausüben kann. Eines Tages findet Rico eine Nudel vor dem Haus. Grund genug für Rico, der Sache gründlich nachzugehen. So schnüffelt er bei Frau Fitzke, erkundigt sich bei Herrn Marrack vom Haus. Doch die Aktion Nudel bleibt erfolglos. Dafür tritt durch einen Zufall der hochbegabte Oskar in Ricos Leben. Die beiden freunden sich an. Rico zeigt dem ängstlichen Oskar seinen Lieblingsplatz auf dem Dach. Dabei beschließen sie, künftig gemeinsam auf Spurensuche zu gehen und das im ganz großen Stil, denn Mister 2000 treibt derzeit sein Unwesen und entführt regelmäßig Kinder, um anschließend von den Eltern 2000 Euro Lösegeld zu fordern.

Eines Tages kommt Oskar nicht zum Treffpunkt. Rico ist traurig, doch dann fängt er an, Oskar zu suchen. Dabei kommt ihm das kleine rote Flugzeug, Oskars Flugzeug, gerade recht, denn das befindet sich vor Ricos Haus in der Mülltonne. Mutig macht sich Rico auf Spurensuche, und dabei kommen ihm die Tieferschatten aus dem Nachbarhaus in den Sinn. Er zählt eins und eins zusammen, um über Umwege auf die richtige Spur zu kommen. Er nimmt seinen ganzen Mut zusammen, um seinen Freund zu befreien und den Entführer dingfest zu machen. Rico kann mit seinem Mut nicht nur einem Verbrecher das Handwerk legen und seinem Freund helfen – er bekommt auch eine Freundschaft fürs Leben. Rico und Oskar, zwei ganz verschiedene Charaktere, zeigten den Schülerinnen und Schülern, was Freundschaft möglich macht und wie stark man im Team sein kann.

Die Schülerinnen und Schüler der Schloss-Realschule hatten dieses Buch im Unterricht gelesen. Für sie war es ein besonderes Erlebnis, das Stück dann auf der Theaterbühne zu erleben. Sabine Rombach, Leiterin der Stadtbücherei, hat die Württembergische Landesbühne Esslingen nach Gaildorf geholt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel