Gaildorf Ein Hauch von Brasilien

Während im Hintergrund bereits die neue, aufwändig gestaltete Kulisse montiert wird, feilen die Tänzerinnen an den Feinheiten ihres Gardetanzes. Foto: Haring
Während im Hintergrund bereits die neue, aufwändig gestaltete Kulisse montiert wird, feilen die Tänzerinnen an den Feinheiten ihres Gardetanzes. Foto: Haring
Gaildorf / SWP 01.02.2012
Das Warten hat ein Ende, am kommenden Samstag ist es so weit: Das Highlight in Sachen Fasching 2012 steht auf dem Programm, die Limpurger Fasnet des TSV Gaildorf öffnet in neuem Glanz ihre Pforten.

Zur 9. Limpurger Fasnet am kommenden Samstag, 4. Februar, erwartet die Närrinnen und Narren von 19.30 bis 22 Uhr eine abwechslungsreiche Fasnetsgala der besonderen Art. Der anschließende Tanz bis in den frühen Morgen mit Kapelle "Nightlife" rundet den närrischen Abend ab.

Alles wurde auf das diesjährige Motto "Karneval in (RIO) GAILDORF" abgestimmt. Vor allem die neu geschaffene Kulisse dürfte die Besucher in echte Faschingslaune versetzen. Neben der TSV-Cocktailbar geht es auf zur "coBARcabana", die die Gäste - zumindest vom Gefühl her - in den brasilianischen Traumstrand eintauchen lässt. Und auch das Programm vermittelt einen Hauch von brasilianischem Temperament.

Der Showact des berühmt berüchtigten Männerballetts der Kolpingfamilie Gaildorf dreht sich wie der ganze Abend ebenso um das diesjährige Motto. Weitere Programmpunkte unterstreichen das Thema. Für Stimmung sorgen neben den Ulasuga-Guggen auch die wilden Samba-Trommler "Samba Salina" aus Schwäbisch Hall mit heißen Rhythmen. Aber auch mit einer A capella-Einlage, Show- bzw. Gardetänzen der Gaildorfer Garden, einem Sketch der TSV-Fußballer und einem Hexentanz der "Stäffeleshexen" aus Sulzbach/Murr darf gerechnet werden. Insidern zufolge soll es auch einen Überraschungs-Auftritt geben. Genaueres konnte hierzu noch nicht in Erfahrung gebracht werden. Fest steht: Mit unzähligen Veränderungen in der Festhalle hinsichtlich des Ablaufs hat sich das Fasnets-Komitee seit Monaten ausgiebig beschäftigt.

Aus der Prunksitzung wird eine Faschingsgala, bei der auch kräftig getanzt werden darf. Der berüchtigte Elferrat wird in diesem Jahr nicht auftreten, dafür gibt es erstmals ein Moderatoren-Duo mit Martina Haßler und Reinhold Haring. Sie werden die Gäste begrüßen und durch das Programm führen. Saalöffnung - mit Bewirtung und Möglichkeit zum Abendessen - ist um 18.30 Uhr.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel