Gaildorf Dodokay mischt Gaildorf auf

Ein Schwabe durch und durch: Dominik Kuhn ist Dodokay und als dieser demnächst zu Gast in Gaildorf.
Ein Schwabe durch und durch: Dominik Kuhn ist Dodokay und als dieser demnächst zu Gast in Gaildorf. © Foto: Agentur
Gaildorf / Klaus Michael Oßwald 09.11.2018
Der schwäbische „Synchro-Grasdackel“ Dominik „Dodokay“ Kuhn gibt am 30. November ein Gastspiel in der Limpurghalle in Gaildorf. Sein neues Programm: „Genau mein Ding“. Die RUNDSCHAU verlost Eintrittskarten.

Barack Obamas Ansprache an die Miteigentümer des Wohnblocks Wilhelmstraße 48 – „dange!“ – oder Nicolas Sarkozys Lobeshymne auf (gebackene) Amerikaner – „mit Zuggerguss“ –, etliche Millionen Klicks auf Youtube hat der Urheber dieser legendären schwäbischen Synchronisationen eingesackt. Und damit einmal mehr belegt: Schwäbisch ist längst eine Weltsprache.

Und nun kommt Dominik Kuhn, den unter diesem Namen fast niemand kennt, am 30. November nach Gaildorf in die Limpurghalle – als „Dodokay“, der „Schwaben-Synchro-Grasdackel“ mit Kultstatus. Nach „Die Welt auf Schwäbisch“ und „Schwaben – Menschen – Abenteuer“ bringt er sein neues Programm auf die Bühne des Schenk-Albrechts-Saals: „Genau mein Ding“.

In dieser neuen Comedy-Show zeige er, „dass der Schwabe auch über was anderes reden kann als über die Kehrwoch“, verrät Dodokay seinen Fans. Und er führt die Zuschauer, wie seine Agentur berichtet, „in die Tiefen seiner eigenen Spaltung: Er kommt zwar ganz einfach vom Fuß der Schwäbischen Alb und hat auch keine exotischen Vorfahren, kann sich aber bis heute nicht entscheiden, ob er nicht besser in New York aufgehoben wäre. Oder in Amsterdam. Oder in Leimerstetten.“

An diesem letzten Novembertag jedenfalls wähnt sich Dodokay ab 20 Uhr im Zentrum des Limpurger Landes bestens aufgehoben. Mit im Bühnengepäck: die berühmte Leinwand, einige seiner synchronisierten Clips und vieles mehr. Und dabei, kündigt er an, „kommen schockierende Wahrheiten ans Tageslicht“ – nämlich: James Bond arbeite in Wirklichkeit beim Baumarkt, und Beyoncé sei früher einmal Bäckereifachverkäuferin gewesen.

Dreimal zwei Dodokay-Karten zu gewinnen

Alle Leser dürfen mitmachen an unserer Ticket-Verlosung, am Ende kann es jedoch nur drei Gewinner geben, die sich über jeweils zwei Karten für das Dodokay-Gastspiel am 30. November in Gaildorf freuen dürfen. In die Verlosung kommt, wer folgende Frage richtig beantwortet: Wie lautet der Titel der ersten Dodokay-Erfolgstournee? Die Lösung bitte an folgende Adresse schicken:
RUNDSCHAU
„Dodokay“
Grabenstraße 14
74405 Gaildorf
E-Mail: rundschau.
redaktion@swp.de

Einsendeschluss ist am Sonntag, 18. November.

Info Wer sich Eintrittskarten im Vorverkauf sichern möchte, kann welche im RUNDSCHAU-Shop in der Grabenstraße 14 in Gaildorf erwerben. Oder darauf hoffen, zu den glücklichen Freikarten-Gewinnern zu zählen. Weitere Infos über Dodokay und sein Programm gibt es auf der Website des Entertainers unter www.dodokay.com.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel