Die beiden haben am Samstag an der 32. Ostalbrallye mit ihrem BMW E36 für den MSC Untergröningen teilgenommen. Am Ende hatten sie Pech und wurden nicht gewertet. Gewonnen hat die Ostalbrallye in diesem Jahr das Team Patrik Dinkel und Felix Kießling. Die beiden Piloten des AMC Coburg traten mit einem Mitsubishi Lancer Evo 9 an. Platz 2 ging an Rainer Noller und Beifahrer Stefan Kopczyk mit einem Mitsubishi Lancer Evo 8. Die beiden traten für das Potzberg Motorsport Team an. Auf Rang drei finden sich mit Ralf und Lars Stütz zwei Lokalmatadoren vom MSC Abtsgmünd.

Das könnte dich auch interessieren:

Motorsport Ostalbrallye um Abtsgmünd

Abtsgmünd

Abtsgmünd