Das war spannend. Erst die allerletzten ausgezählten Stimmen brachten die Entscheidung. Wer der Sieger bei der Prämierung des Gaildorfer Pferdemarktumzuges bei den Wagen sein wird, bestimmte die Zuschauerjury mit einem klaren Votum – hier war der Wagen „Völkleswaldhof“ klar vorne. Aber bei den Fußgruppen wechselte die Führung zwischen der Gruppe Falkner und den Pfadis ständig ab. Am Ende betrug der Unterschied zwischen Platz 1 und Platz 2 nur 16 Stimmen.

Danach klaffte eine große Lücke. Auf den dritten Platz schaffte es schließlich die Trachtengruppe aus Gschwend mit neun Stimmen Vorsprung auf die Jungzüchter, Sieger von 2017. Nur vier Stimmen weniger (181) hatten Showrobic Mädchen des TSV Gaildorf „Lets Dance“, die zum Ende hin mächtig aufholten und die Zellener Guggen (177) noch auf der Zielgerade überholen konnten.

 Bei der „Wagen-Prämierung“ kamen – hinter dem Wagen „Völkleswaldhof“ – die „Untoten vom Gemeinderat“ mit deutlichem Rückstand auf die Spitze, aber mit klarem Abstand auf die Verfolger, auf den zweiten Rang. Die blassen, vom Wagen herabschauenden Gesichter und der ägyptische Sarkophag hatte ihre Wirkung erzielt. Dahinter ging es eng zu. Lange Zeit hatte der Wagen der Flößerei „UNESCO Kulturerbe“ zunächst den zweiten Platz inne. Die Gruppe von Frank Zaklikowski rutschte dann aber noch mit 234 Punkten hinter den Wagen „Schuldenstand“ auf Platz 4 zurück.

Danach gab es wieder eine größere Lücke: Die Zukunftswerkstatt hatte eine Gruppe zum Thema „Bahnhof Gaildorf“ ins Rennen geschickt (185 Stimmen) und den Sechsspänner-Langholzwagen von Thomas Müller aus Alfdorf mit 179 Stimmen auf den sechsten Platz verwiesen – in den Jahren 2017 und 2018 noch auf Platz zwei der Zuschauergunst.

Die Gewinner


Wagen
1. (Nr. 58) Völkleswaldhof Oberrot 573
2. (Nr. 48) Die Mumien vom Gaildorfer Gemeinderat 402
3. (Nr. 57) Der steigende Schuldenstand der Stadt Gaildorf 267
(Dotiert mit Geldpreisen zu 400, 300 und 200 Euro)

Fußgruppen:
1. (Nr. 22) Falknerspektakel (Burg Hohenneuffen), Wolfgang Weller 297
2. (Nr. 44) Die Pfadfinder vom Limpurger Land, VCP Unterrot 271
3. (Nr. 53) Trachten mit Bänderbaum, Trachtengruppe Gschwend 194
(Geldpreise: 200, 100 und 50 Euro)

Jury:
2 x je 1 Jahreskarte für das Gaildorfer Freibad: Anke Layher (Fichtenberg) und Manuela Hofmann (Gaildorf)
3 x 2 Kinokarten für Sonnenlichtspiele:
Brunhilde Will, Tim Feinauer, Dennis Gütle (alle Gaildorf)
5 x 2 Pferdemarkttassen: Max Weidner (Fichtenberg), Anke Paxian, Karin Welz, Lore Bauer, Markus Kilian (alle Gaildorf).

Die Gewinner können ihre Preise ab Montag im Bürgerbüro im Rathaus abholen. Die Gewinner bei den Wagen und Fußgruppen erhalten in den nächsten Tagen Post von der Stadt.

Eine Fachjury, bestehend aus drei Bürgermeistern  der Gaildorfer Nachbargemeinden, beurteilten die Wagen nach Idee, Ausführung und Gesamteindruck. Das Ergebnis:
1.  (Nr. 49) Festwagen Flößerei (Markus Zaklikowski) 58 Punkte
2. (Nr. 58) Festwagen Völkeswaldhof Oberrot 57 Punkte
3. (Nr. 42) Festwagen „Es werde Licht“ am Rathaus Gaildorf 48 Punkte.
(Geldpreise: 300, 200, und 100 Euro)