Jugendfeuerwehr Die Jugend in Gaildorf kommt, wenn’s brennt

Kleine Geschenke gab’s bei der Hauptversammlung der Gaildorfer Jugendfeuerwehr (von links): Jörg Schmid, Jan Schmid, Leon Schmid, Timo Schmid und Florian Dahner.
Kleine Geschenke gab’s bei der Hauptversammlung der Gaildorfer Jugendfeuerwehr (von links): Jörg Schmid, Jan Schmid, Leon Schmid, Timo Schmid und Florian Dahner. © Foto: Daniel Kuhn
Gaildorf / dk 21.01.2019
Die Jugendfeuerwehr Gaildorf steht stabil da – dies unterstreichen die Zahlen und der Bericht, die bei der Jahreshauptversammlung der Gaildorfer Jugendfeuerwehr vorgelegt wurden.

Bei der Zusammenkunft wurde umfassend das vergangene Jahr in geselligem Rahmen vorgestellt. Erfreulich ist: Die Mitgliederzahlen bei der Jugendfeuerwehr sind konstant. Zahlreiche Übungen führten den Nachwuchs in die Welt der Feuerwehr ein. Derzeit besteht die Jugendfeuerwehr aus 15 männlichen Jugendlichen im Alter von 12 bis 17 Jahren. Durch den Wechsel aus der Jugendabteilung in die Welt der „erwachsenen Wehr“ konnte in Gaildorf die Zahl der aktiven Feuerwehrleute konstant gehalten werden. Dies wird als Hinweis darauf gewertet, wie gut die Arbeit der Jugendfeuerwehr Gaildorf funktioniert. Änderungen in der organisatorischen Struktur der Jugendfeuerwehr ergaben sich aus dem familiär bedingten Rücktritt des bisherigen Leiters der Jugendfeuerwehr Jürgen Bohn. Jörg Schmid als Jugendwart und Johannes Kümmerer als dessen Stellvertreter übernahmen kommissarisch die Geschäfte. Die Kasse verwaltet Johannes Kümmerer. Die Bilanz der Übungen im Jahr 2018 ist positiv, vor allem die Verlängerung des Übungsdienstes um eine halbe Stunde erwies sich als günstig. Denn nun haben die Mitglieder der Jugendfeuerwehr mehr Zeit, um gemeinsam zu üben. Insgesamt ergaben sich 33 Dienstabende, die noch um die Feuerwehrhauptversammlung, den Ausflug und andere Aktivitäten ergänzt wurden. Zum Abschluss der Hauptversammlung wurde noch der von Wolfgang Kuhn gestiftete Wanderpokal übergeben. Der ging diesmal an Milan Joos. Den zweiten Platz im Dartturnier belegte Benedikt Feuchter vor Leon Schmid. Jedes Mitglieder der Jugendfeuerwehr erhielt zum Abschluss ein Sweatshirt der Feuerwehr Gaildorf sowie ein kleines Präsent als Dankeschön.

Das könnte dich auch interessieren:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel