Kulinarik Die besten Rezepte aus dem Limpurger Land

Das macht Appetit: ein zartes Stück Fleisch mit Zucchinispaghetti.
Das macht Appetit: ein zartes Stück Fleisch mit Zucchinispaghetti. © Foto: pr
Gaildorf / Von Cornelia Kaufhold 09.06.2018

Linsen mit Spätzle, Kutteln, Gaisburger Marsch und Maultaschen kennt jeder. Haller Doovelich nicht unbedingt. Die kleine Spätzlevariante ist schnell gemacht, und sie lässt sich wunderbar auf vielfältige Weise verfeinern, etwa mit Kräutern oder Gewürzen wie Muskat. Vor allem Kinder lieben Haller Doovelich, mindestens so gerne wie Holunderkiachle.

Im Limpurger Land gibt es offensichtlich einiges zu entdecken und nachzukochen. Die Landfrauen aus Fichtenberg und Ottendorf haben vor ein paar Jahren Rezepte zusammengetragen und ihre eigenen Kochbücher veröffentlicht. Sie enthalten auch Rezepte für Kuchen wie verschiedene Salzkuchen und süße Blooze wie den Kirbekuchen oder die Rosenküchle, die man früher nur zu besonderen Anlässen servierte. Die Küche alter Zeit hat ihre Reize. So hat das Freilandmuseum Wackershofen ein Kochbuch mit Rezepten aus der Kriegs- und Vorkriegszeit auf den Markt gebracht. Es zeigt nicht nur, dass Not erfinderisch macht, sondern, wie aus einfachsten Zutaten ein feines Gericht entstehen kann.

Kreativ am Herd

Aber nicht allein die regionale Küche soll im Mittelpunkt der RUNDSCHAU-Aktion stehen: Die RUNDSCHAU plant die Herausgabe eines Buches mit den Lieblingsrezepten ihrer Leserinnen und Leser. Dabei kann nicht nur jeder mitmachen, er sollte es auch. Diese Aktion wird nämlich nur mit vielen Akteuren zum Erfolg. Wie das funktionieren kann, zeigen die Frickenhofener mit ihrem kulinarischen Spaziergang. Die Dorfgemeinschaft lädt dazu in diesem Jahr zum zweiten Mal ein. Dabei kann jeder Haushalt am Haus vorbeiflanierenden Gästen irgendetwas kredenzen, ob Sprudel mit Holundersirup oder ein Stück Zwetschgenkuchen mit Sahne oder ein Leberwurstbrot mit saurer Gurke ist völlig beliebig. Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig, wobei allerdings jede Menge Spaß und Unterhaltung garantiert sind. Beim kulinarischen Spaziergang kommen die Leute miteinander ins Gespräch. Das Gleiche möchte die RUNDSCHAU mit ihrer Kochbuch-Aktion bezwecken: Ihre Leserinnen und Leser geben ihre Lieblingsrezepte preis und kommen darüber ins Gespräch. Dafür schreiben Sie einfach Ihr Lieblingsrezept auf und schicken es per Post oder mailen es an unten stehende Adresse.

Es muss nicht immer Kaviar sein, sondern ein Gericht, das dem Absender dermaßen gut schmeckt, dass er es gerne weitergeben möchte, gewissermaßen ein Tipp unter Freunden. Es kann sich dabei um einen leckeren Shake oder Smoothie handeln oder einen Cocktail oder eine Marmelade oder ein Gebäck oder eine Suppe, einen Nachtisch, ein Hauptgericht, eine Vorspeise oder ein ganzes Menü. Auf diese Weise kreieren sich die Menschen aus dem Limpurger Land ihre eigene Koch-Show, eine zum Nachlesen und Nachkochen. Die Redaktion freut sich auf viele verschiedene interessante, einfache und raffinierte Rezepte, auf Rezepte, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen und Lust machen, in der Freizeit wieder öfter mal am Herd zu stehen.

Info Die Rezeptvorschläge können unter dem Stichwort „Lieblingsrezept“ an rundschau.redaktion@swp.de gemailt werden, die Postanschrift: Grabenstraße 14, 74405 Gaildorf.