Die Mitarbeiter des Zweckverbands Bauhof Murrhardt/Sulzbach an der Murr haben ein neues Fahrzeug erhalten. Jüngst konnten der Verbandsvorsitzende, Murrhardts Bürgermeister Armin Mößner und sein Stellvertreter, Bürgermeister Dieter Zahn von Sulzbach an der Murr, Bauhofleiter Wolfgang Nell einen neuen Unimog des Typs U 323 übergeben. Nach dem Fuhrparkkonzept ersetzt der neue U 323 einen rund 25 Jahre alten Unimog des Typs U 1400. Das Fahrzeug wird im Winterdienst eingesetzt und sei für die vielen Straßen in den zahlreichen Teilorten, Weilern und Höfen der großflächigen Gemarkung der beiden Kommunen gut geeignet. Das Fahrzeug verfüge über eine starke Motorleistung, ein Automatikgetriebe und einen vorteilhaften Wendekreis. Damit seit der U 323 prädestiniert, die Aufgaben zu erfüllen. Doch auch außerhalb der kalten Jahreszeit werde der neue Unimog nicht nur im Depot stehen. Im Sommer rolle das Fahrzeug beim Asphaltzug. Zudem garantiere das vielseitig verwendbare Vehikel einen sicheren Einsatz bei Überschwemmungen. Die so genannte Wattiefe betrage 80 Zentimeter. Der neu beschaffte U 323 habe 231 Pferdestärken unter der Haube. Mit dem 8-Gang-Automatikgetriebe sei auch manuelles Schalten möglich.

Ergänzend zum Basisfahrzeug wurde für den Winterdienst ein Streugerät gekauft, das über einen zwei Kubikmeter großen Behälter verfügt. Das Gerät sei für die Ausbringung von Feuchtsalz geeignet. Der Zweckverband Bauhof möchte in den nächsten Jahren seine Winterdienstflotte auf Feuchtsalz umstellen. Die Kosten für den Unimog mit Streuer beliefen sich auf rund 172 000 Euro, teilt die Murrhardter Stadtverwaltung mit.