Ökologie Der Miniermotte das Futter entzogen

Die Kinder haben beim Blättersammeln offensichtlich ihren Spaß.
Die Kinder haben beim Blättersammeln offensichtlich ihren Spaß. © Foto: Stadtverwaltung
Murrhardt / swp 01.12.2018

Als „Laubsammler der ersten Stunde“ durfte der Kindergarten Schäferstraße bei der elften Kastanienlaub-Sammelaktion der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) Rems-Murr nicht fehlen. Die Kinder warteten bereits gespannt, als der Vorsitzende des SDW-Kreisverbands, Dr. Gerhard Strobel, im morgendlichen Stuhlkreis Platz nahm. Wenn er nun gedacht hatte, den Kleinen die Geschichte von der „Kleinen Raupe Nimmersatt“, der Kastanienminiermotten-Raupe, zu erzählen, dann hatte er sich getäuscht.

Die Kinder waren bereits bestens informiert und klärten ihrerseits den SDW-Vorsitzenden über die Zusammenhänge im Kastanienlaub auf. „Der kleine Schmetterling legt seine Eier an das Kastanienblatt und …“ – die Informationen sprudelten aus den Kindermündern und daher blieb im Stuhlkreis genügend Zeit, über Wald und Wildtiere zu diskutieren. Dann aber ging es hinaus in den Garten, um die letzten Kastanienblätter zusammenzurechen. „Wir sind schon seit Wochen immer wieder zugange, die jeweils gerade heruntergefallenen Blätter gleich zusammenzurechen“ erklärt eine Erzieherin, weshalb es keine weiteren Erklärungen bedarf. Ein Griff zum Rechen und los geht’s.

Es sind so 30 Papiersäcke zusammengekommen, die für den Bauhof zur Abholung bereitgestellt wurden. Mit großem Appetit konnten sich die fleißigen Helferinnen und Helfer nach getaner Arbeit mit deftigen Leberkäswecken stärken, die Bürgermeister Armin Mößner spendiert hatte.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel