Oberrot Der FC Oberrot krempelt die Ärmel hoch

Arbeitsplatz in luftiger Höhe: Die Flutlichtanlage auf dem Oberroter Sportgelände und dem Festplatz wird montiert.
Arbeitsplatz in luftiger Höhe: Die Flutlichtanlage auf dem Oberroter Sportgelände und dem Festplatz wird montiert. © Foto: privat
Oberrot / Roland Bader 08.06.2018
Die neue Flutlichtanlage entsteht überwiegend in Eigenleistung. Am 16. Juni wird sie mit einem Konzert eingeweiht.

Der FC Oberrot 1928 e.V. weiht am Samstag, 16. Juni, die neue Flutlichtanlage auf seinem Sportgelände ein. Die Rock- und Partyband „Feel“ aus Reutlingen wird dann auf dem Festgelände spielen.  Etwas anderes als ein Open-Air-Konzert komme zur Einweihung einer Flutlichtanlage eigentlich kaum in Frage, so die Verantwortlichen.

Eigentlich handelt es sich um zwei Flutlichtanlagen. Der Verein hat fast ausschließlich in Eigenleistung die Anlage am Hauptspielfeld erneuert und am zweiten Spielfeld eine neue Anlage errichtet.  Die Kosten für die Erneuerung musste der Verein selbst aufbringen, weil es dafür keine Zuschüsse vom WLSB gibt.

Die Vorstandschaft des FC Oberrot suchte Lösungen, vorrangig für die neu geplante Flutlichtanlage des zweiten Rasenspielfeldes. Der örtliche Beleuchtungsspezialist Peter Michael, der die Firma EC/PM führt, nahm Kontakt mit führenden Lampenherstellern auf. Die Gemeinde beschloss, sich mit dem benachbarten Festplatz anzuschließen. Nachdem die statische Prüfung der bestehenden Masten ergeben hatte, dass sie in das Konzept mit einbezogen werden können, war klar, dass diese „große Lösung“ umgesetzt wird. Die Baufreigabe ging Anfang August 2017 ein.

Aus Kosten- und Zeitgründen entschied man sich, die Kabel selbst zu verlegen. Die Tiefbauarbeiten begannen Ende August. Binnen zehn Wochen  wurden 760 Meter Kabelgraben ausgehoben und rund 9000 Meter Kabel eingezogen und in Sand verlegt.

Für die drei neuen Flutlichtmasten besorgte sich der FCO dann einen leichten Kran inklusive Helfer. Die 16 hohen Masten konnten binnen eines Tages fachgerecht  aufgestellt werden.  Anfang Oktober wurden die 15 neuen LED Strahler und das Zubehör für die zwei Sportplätze geliefert.

Auch die Demontage der alten Flutlichtanlage und Installierung der neuen Strahler erfolgte in Eigenleistung und mit Hilfe einer gemieteten Hebebühne. Wegen der widrigen Wetterverhältnisse waren mehrere Anläufe nötig. Am 12. Januar waren die 15 neuen LED-Leuchten und neun LED-Sonderleuchten montiert. Die Kabel für die Sonderleuchten hatte man bereits im August mit eingezogen. Die neuen LED-Strahler konnten  – wenn auch noch ohne App-Steuerung – gleich angeschlossen werden.

Bis zu diesem Zeitpunkt hatte das Flutlichtteam um Karl Bader, Peter Michaels, Martin Kees und Roland Bader bereits 45 Sitzungen hinter sich. Die FCO Helfer hatten rund 1100 Arbeitsstunden geleistet. Insgesamt waren von Mitte Juli bis zum 12. Januar mehr als 60 Personen im ehrenamtlichen Einsatz.

Info

Das Konzert mit „Feel“ beginnt um 20.30 Uhr und dauert bis etwa 1 Uhr. Bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung in der Halle statt. Weitere Informationen und Hinweise auf Vorverkaufsstellen gibt’s online: www.fc-oberrot.de.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel