Rundschau Das Trio mit dem richtigen Riecher

Die Preise für die besten Tipper sind vergeben (von links): Redaktionsleiter Jochen Höneß, Maria Mayer (3. Preis), Philipp Rau (1. Preis), Steffen Bauer (2. Preis) und Peer Ley, Leiter Lesermarkt.
Die Preise für die besten Tipper sind vergeben (von links): Redaktionsleiter Jochen Höneß, Maria Mayer (3. Preis), Philipp Rau (1. Preis), Steffen Bauer (2. Preis) und Peer Ley, Leiter Lesermarkt. © Foto: kmo
Gaildorf / kmo 28.07.2018

Selbst erfahrene Fußball-Experten staunen über das, was einige Teilnehmer am großen Tippspiel geleistet haben, das die RUNDSCHAU zur Fußball-Weltmeisterschaft in Russland aufgelegt hatte: Einige der Fußballbegeisterten hatten von den ersten Vorrundenspielen an bis zu den Finals fast immer einen guten Riecher. Und nun gab es die versprochenen Preise für die drei Besten.

Einfach mal getippt

Maria Mayer hatte die drittbeste Punktzahl geschafft und damit einen 100-Euro-Gutschein für den RUNDSCHAU-Shop gewonnen. Dass sie bis an die Spitze vordringen konnte, kommentiert sie gelassen: „Ich habe halt einfach mal getippt.“ Während der Vorrunde habe sie sich zudem ein Bild vom Zustand der einzelnen Teams machen können – was ihr dann bei der weiteren Einschätzung der Lage geholfen habe.

Steffen Bauer, seit langer Zeit fußballbegeistert, schmunzelt, als er sein „Rezept“ fürs Tippen verrät. Ganz einfach: „Ich habe Frankreich als Weltmeister durchgetippt!“ Am Ende hat das für ihn zur Tippspiel-Vizemeisterschaft gereicht, die mit einem 100-Euro-Gutschein fürs Fachgeschäft Witzmann Sport belohnt wird.

Und schließlich die absolute Nummer 1, die sich über einen 300-Euro-Einkaufsgutschein freuen darf: Fußballexperte Philipp Rau bringt sein hervorragendes Abschneiden auf einen einfachen Nenner: „Da gehört natürlich auch viel Glück dazu.“ Sein persönliches Glück wiederum war es, dass er von Anfang an den späteren Weltmeister auf der Rechnung hatte.

Insgesamt 389 Mitspieler

Wie hoch das Abschneiden des glücklichen Trios einzuschätzen ist, verdeutlichen Peer Ley, Leiter Lesermarkt, und Lokalchef Jochen Höneß während der Preisübergabe im RUNDSCHAU-Shop – unter Hinweis auf die starke Konkurrenz: Die drei Gewinner hatten sage und schreibe 386 Leserinnen und Leser, die sich ebenfalls am Tippspiel beteiligt hatten, hinter sich gelassen. Dafür zollten die Zeitungsleute den pfiffigen Spitzenreitern großen Respekt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel