Sulzbach-Laufen Bummeln, schlemmen und genießen

Der Schulchor und die Musikvereine unterhalten auch dieses Jahr beim Weihnachtsmarkt in Laufen.
Der Schulchor und die Musikvereine unterhalten auch dieses Jahr beim Weihnachtsmarkt in Laufen. © Foto: Archiv Manfred Schreckenhöfer
Sulzbach-Laufen / Peter Kraft 07.12.2018
Der Weihnachtsmarkt rund um den Dorfplatz in Laufen am Samstag wird um 15 Uhr eröffnet.

Über 30 Aussteller bauen ihre Stände rund um den Dorfplatz und im Ortszentrum auf. Bürgermeister Markus Bock ist mit der vom Gemeinderat beschlossenen Lösung, den Weihnachtsmarkt im jährlichen Wechsel in Sulzbach und in Laufen durchzuführen, sehr zufrieden. Damit seien beide Orte paritätisch gleichgestellt, vor allem aber führe man den Besucher in zwei unterschiedliche Stimmungswelten. Der großräumige Innenbereich des Laufener Dorfplatzes, umrahmt von den vielen Ständen der Anbieter, lädt in seiner kompakten Form zum gemütlichen Verweilen und Beisammensein ein. Serviert wird Deftiges aus Topf und Pfanne – vom Salzkuchen über Hamburger, Lángos und Pizza, bis hin zu Eintöpfen, Stockbrot und Pommes – und als süße Verführung Waffeln, Crêpes, Rosenküchle und Bratäpfel. Und all jene, die einen Weihnachtsbaum, Weihnachtsgebinde, Weihnachtskrippen, oder vieles andere zum Schenken und Dekorieren suchen, werden sicherlich auch fündig werden, versprechen die Veranstalter. Denn das Angebot mit Gestricktem und Selbstgenähtem, mit Geflochtenem, Geschnitztem, Gedrechseltem und Gebasteltem aus Holz, Filz und Naturmaterialien sowie mit Spielsachen, Weihnachtsdeko und Modeschmuck sei breit gefächert.

Beim achten Sulzbach-Laufener Weihnachtsmarkt ist beim Rahmenprogramm Unterhaltung geboten. Der Schulchor der Kochertal-Grundschule Sulzbach-­Laufen wird um 15 Uhr den Weihnachtsmarkt eröffnen. Danach sorgen um 16 Uhr der Musikverein Laufen und ab 19 Uhr das Jugendorchester der Musikvereine Sulzbach und Laufen mit weihnachtlichen Klängen für besinnliche Stimmung. Es gibt eine lebendige Krippe mit Tieren zu bestaunen, und für die Kinder wird das Ponyreiten eine zusätzliche Attraktion darstellen, die man nicht versäumen darf, so die Gemeindeverwaltung.

Das Highlight des Tages für die kleinen und kleinsten Besucher allerdings wird der Besuch des Weihnachtsmannes sein, der gegen 17 Uhr eintreffen und seine Geschenke an sie verteilen wird.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel