Gaildorf Betrüger ergaunern 500 Euro am Telefon

Gaildorf / SWP 20.08.2014
Mit Gewinnversprechungen ist eine Gaildorferin aufs Glatteis geführt worden. Die Betrüger ergaunerten 500 Euro, dann wurde das Opfer misstrauisch.

Eine 69-jährige Frau aus Gaildorf wurde am Telefon dazu gebracht, 500 Euro an einen Unbekannten zu überweisen. Als sich die verlangte Summe verzehnfachte, wurde sie misstrauisch, wandte sich an die Polizei und ersparte sich dadurch den noch größeren Schaden.

Die Frau wurde am vergangenen Freitag damit konfrontiert, dass ihr ein Gewinn in Höhe von 31000 Euro ins Haus stehe. Um die Summe zu erhalten, müsse sie allerdings zunächst 500 Euro vorstrecken. Die Frau kaufte wie verlangt Telefonwertkarten, deren Freischaltungscodes sie telefonisch weitergab. Als sich am Montag der Gewinn plötzlich verdreifachte, die vorzustreckende Summe sich dabei aber verzehnfachte, wurde die Frau misstrauisch und informierte sich bei der Polizei, die ihr sagen musste, dass weder aus dem einen noch aus dem anderen Gewinn etwas werden wird und die 500 Euro eher unwiederbringlich verloren sind. Die Gaildorfer Polizei hat die Ermittlungen wegen des Betruges aufgenommen und warnt die Bevölkerung eindringlich davor, Geld an Unbekannte zu überweisen - noch dazu für einen Gewinn aus einem Spiel, an dem man gar nicht teilgenommen hat.