Betrug Behörde warnt vor Abzocke von Arbeitslosen

Ostalbkreis / rs 26.07.2018
Unbekannte Personen wollen im Ostalbkreis Arbeitslose übers Ohr hauen. Das Landratsamt ist alarmiert.

Aufregung in Teilen des Ostalbkreises. Unbekannte rufen bei Bürgern an und geben sich als Mitarbeiter des Landratsamts aus, genauer: Sie seien vom Jobcenter Schwäbisch Gmünd. Die Angerufenen sollten einen Geldbetrag auf ein Konto überweisen, sonst würden ihnen die sogenannten Leistungen der Grundsicherung für Arbeit­su­chende nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch (SGB II) gestrichen. Nach den jüngsten Anrufen am Montag hat das Landratsamt klargestellt, dass es sich bei diesen Anrufern nicht um Mitarbeiter der Landkreisverwaltung handle. Bislang sind der Polizei solche Anrufe nicht bekannt.

Gleichzeitig warnt die Behörde: Wer einen solchen Anruf erhalte, „soll keinesfalls den Betrag überweisen, sondern sich direkt an die Polizeidienststellen in Aalen (Telefon 0 73 61 / 58 00), Schwäbisch Gmünd (Telefon 0 71 71 / 35 80) oder Ellwangen (Telefon 0 79 61 / 93 00) wenden.

Der Fall gibt innerhalb der Kreisverwaltung auch deswegen Rätsel auf, weil der Polizei solche Anrufe nicht bekannt seien.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel