Bechtle übernimmt die DPS Software GmbH mit Sitz in Leinfelden-Echterdingen und 14 Vertriebsbüros in Deutschland. Das 1997 gegründete und auf 3D-CAD-Software spezialisierte Unternehmen beschäftigt derzeit 213 Mitarbeiter und erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatz von knapp 50 Millionen Euro. Über Konditionen wie Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Chance zur Weiterentwicklung

Geschäftsführer Detlef Jessulat sieht in dem Zusammenschluss eine große Chance für DPS: Bechtle biete mit seinem umfassenden IT-Portfolio das passende Umfeld, „um unser Unternehmen im Sinne einer leistungsstarken Betreuung unserer Kunden weiter­zuentwickeln“. Michael Guschlbauer, Vorstand IT-Systemhaus & Managed Services bei Bechtle, sagt: „Mit DPS kommen weitere hervorragend ausgebildete Spezialisten zu Bechtle, die in den zurückliegenden Jahren für eine ausgezeichnete Kundenbindung und großen unternehmerischen Erfolg gesorgt haben.“

Zudem vermeldet das Neckarsulmer IT-Systemhaus, durch zwei jüngst hinzugekommene Zertifizierungen alle fünf Master-­Services-Kompetenzen beim amerikanischen Software-Entwickler „VMware“ erreicht zu haben. In Deutschland zähle Bechtle nun zu den beiden einzigen IT-Dienstleistern mit allen Masterkompetenzen, weltweit verfügten neun „VMware“-Partner über das Top-Level an Qualifikationen.