Motocross Auf dem Gaildorfer Motocross-Gelände läuft der Aufbau mit Routine

Gaildorf / PETER LINDAU 22.08.2014
Am Samstag ist es so weit. In Gaildorf wird wieder Motocross gefahren. Schon die ganze Woche über lief der Aufbau auf der traditionsreichen Rennstrecke auf der "Wacht" mit gewohnter Präzision.

Auch wenn es am Mittwochabend im großen Festzelt noch kein heißes Wasser gab, sind die Aufbauarbeiten schon sehr weit fortgeschritten. Überall auf dem Gelände waren viele fleißige Helfer dabei, Kabel zu verlegen, Technik zu montieren und die Strecke in Form zu bringen.

Motorsportclub verfügt über große Erfahrung

Hektik kam dabei nicht auf. Dafür hat der Motorsportclub (MSC) Gaildorf zu viel Erfahrung in der Organisation derartiger sportlicher Großveranstaltungen.

Was den aktiven Part des Motocross in Gaildorf betrifft, gehts morgen um 9 Uhr mit dem freien Training los. Der ADAC ist, wie gewohnt, mit seiner kompletten Rennserie vom Junior-Cup über den Youngster-Cup bis hin zur MX Masters auf der "Wacht" zu Gast.

Natürlich gibts auch wieder ein attraktives Rahmenprogramm. Heute Abend spielen ab 20 Uhr die "Original Südtiroler Spitzbuam" im Festzelt. Am morgigen Samstag gehört die Bühne bei der MX-Party ab 21 Uhr der Gruppe "Skyfall". Vorab werden schon um 18.30 Uhr die Fahrer des Nationalteams im VIP-Bereich vorgestellt.

Der Rennbetrieb am Sonntag beginnt um 10 Uhr mit dem Warm-up der Fahrer des Junior-Cups. Zwischen 12.15 und 12.45 Uhr ist Autogrammstunde am ADAC-Truck und um 17.25 Uhr Gesamtsiegerehrung. Den ganzen Tag über sind spannende Wertungsläufe auf der "Wacht" zu sehen.