Sulzbach-Laufen Auch beim Plantschen gelten Regeln

Eine Urkunde gab's auch: Claudia Markert von der DLRG mit den Vorschülern des Kindergartens "Kunterbunt" in Sulzbach.
Eine Urkunde gab's auch: Claudia Markert von der DLRG mit den Vorschülern des Kindergartens "Kunterbunt" in Sulzbach. © Foto: Andrea Bode
Sulzbach-Laufen / RS 10.04.2015
Die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) hat mit den Kindern des Sulzbacher Kindergartens "Kunterbunt" Baderegeln trainiert.

Kindgerecht und spielerisch erklärte Claudia Markert von der DLRG Gaildorf den Vorschülern des Kindergartens Kunterbunt in Sulzbach/Kocher, warum es auch für Kinder wichtig ist, Baderegeln zu erlernen und auch einzuhalten.

Denn im Wasser lauern auch Gefahren. So lernten die Kinder, dass man nicht mit vollem Magen ins Wasser gehen soll, dass man sich vor dem Baden immer abduschen sollte, dass Nichtschwimmer nicht weiter als bis zur Brust ins Wasser gehen sollten und dass man das Wasser sofort verlassen muss, wenn ein Gewitter aufzieht.

Anschließend wurde der "Ernstfall" durchgenommen. Claudia Markert erklärte, wie man sich beim Baden richtig verhält und erläuterte den Kindern auch, wie man sich gegenseitig mit einer Rettungsboje retten kann. Auch ein großes Puzzle, das sie mitgebracht hatte, wurde zusammengesetzt.

Am zweiten Tag trafen sich die Vorschüler und ihre Betreuerinnen mit Claudia Markert fürs "Praktische" im Wasserreich in Gschwend. Dort konnten die gelernten Bade-Regeln wiederholt und geübt werden. Die Kinder waren sehr überrascht, dass das Riesenpuzzle, das sie am Tag zuvor im Kindergarten zusammen gepuzzelt hatten, sogar im Wasser schwimmt. Auch den "Ernstfall" konnten die Kinder nun unter "Live-Bedingungen" im Wasser proben. Und natürlich wurden alle Kinder "gerettet" .