Bildergalerie Als Wolfgang Folmer Stadtmaler in Gaildorf war

In den Jahren 2002 und 2003 lebte und arbeitete Wolfgang Folmer als sechster Stadtmaler in Gaildorf. In dieser Zeit schnitzte er hauptsächlich Bilder in Baumstämme, die von der Stadt zur Verfügung gestellt wurden. Der Künstler und seine Bilderbäume prägten in dieser Zeit das Stadtbild.
© Foto: Richard Färber
In den Jahren 2002 und 2003 lebte und arbeitete Wolfgang Folmer als sechster Stadtmaler in Gaildorf. In dieser Zeit schnitzte er hauptsächlich Bilder in Baumstämme, die von der Stadt zur Verfügung gestellt wurden. Der Künstler und seine Bilderbäume prägten in dieser Zeit das Stadtbild.
© Foto: Richard Färber
In den Jahren 2002 und 2003 lebte und arbeitete Wolfgang Folmer als sechster Stadtmaler in Gaildorf. In dieser Zeit schnitzte er hauptsächlich Bilder in Baumstämme, die von der Stadt zur Verfügung gestellt wurden. Der Künstler und seine Bilderbäume prägten in dieser Zeit das Stadtbild.
© Foto: Richard Färber
In den Jahren 2002 und 2003 lebte und arbeitete Wolfgang Folmer als sechster Stadtmaler in Gaildorf. In dieser Zeit schnitzte er hauptsächlich Bilder in Baumstämme, die von der Stadt zur Verfügung gestellt wurden. Der Künstler und seine Bilderbäume prägten in dieser Zeit das Stadtbild.
© Foto: Richard Färber
In den Jahren 2002 und 2003 lebte und arbeitete Wolfgang Folmer als sechster Stadtmaler in Gaildorf. In dieser Zeit schnitzte er hauptsächlich Bilder in Baumstämme, die von der Stadt zur Verfügung gestellt wurden. Der Künstler und seine Bilderbäume prägten in dieser Zeit das Stadtbild.
© Foto: Richard Färber
In den Jahren 2002 und 2003 lebte und arbeitete Wolfgang Folmer als sechster Stadtmaler in Gaildorf. In dieser Zeit schnitzte er hauptsächlich Bilder in Baumstämme, die von der Stadt zur Verfügung gestellt wurden. Der Künstler und seine Bilderbäume prägten in dieser Zeit das Stadtbild.
© Foto: Richard Färber
In den Jahren 2002 und 2003 lebte und arbeitete Wolfgang Folmer als sechster Stadtmaler in Gaildorf. In dieser Zeit schnitzte er hauptsächlich Bilder in Baumstämme, die von der Stadt zur Verfügung gestellt wurden. Der Künstler und seine Bilderbäume prägten in dieser Zeit das Stadtbild.
© Foto: Richard Färber
In den Jahren 2002 und 2003 lebte und arbeitete Wolfgang Folmer als sechster Stadtmaler in Gaildorf. In dieser Zeit schnitzte er hauptsächlich Bilder in Baumstämme, die von der Stadt zur Verfügung gestellt wurden. Der Künstler und seine Bilderbäume prägten in dieser Zeit das Stadtbild.
© Foto: Richard Färber
In den Jahren 2002 und 2003 lebte und arbeitete Wolfgang Folmer als sechster Stadtmaler in Gaildorf. In dieser Zeit schnitzte er hauptsächlich Bilder in Baumstämme, die von der Stadt zur Verfügung gestellt wurden. Der Künstler und seine Bilderbäume prägten in dieser Zeit das Stadtbild.
© Foto: Richard Färber
In den Jahren 2002 und 2003 lebte und arbeitete Wolfgang Folmer als sechster Stadtmaler in Gaildorf. In dieser Zeit schnitzte er hauptsächlich Bilder in Baumstämme, die von der Stadt zur Verfügung gestellt wurden. Der Künstler und seine Bilderbäume prägten in dieser Zeit das Stadtbild.
© Foto: Richard Färber
In den Jahren 2002 und 2003 lebte und arbeitete Wolfgang Folmer als sechster Stadtmaler in Gaildorf. In dieser Zeit schnitzte er hauptsächlich Bilder in Baumstämme, die von der Stadt zur Verfügung gestellt wurden. Der Künstler und seine Bilderbäume prägten in dieser Zeit das Stadtbild.
© Foto: Richard Färber
In den Jahren 2002 und 2003 lebte und arbeitete Wolfgang Folmer als sechster Stadtmaler in Gaildorf. In dieser Zeit schnitzte er hauptsächlich Bilder in Baumstämme, die von der Stadt zur Verfügung gestellt wurden. Der Künstler und seine Bilderbäume prägten in dieser Zeit das Stadtbild.
© Foto: Richard Färber
In den Jahren 2002 und 2003 lebte und arbeitete Wolfgang Folmer als sechster Stadtmaler in Gaildorf. In dieser Zeit schnitzte er hauptsächlich Bilder in Baumstämme, die von der Stadt zur Verfügung gestellt wurden. Der Künstler und seine Bilderbäume prägten in dieser Zeit das Stadtbild.
© Foto: Richard Färber
In den Jahren 2002 und 2003 lebte und arbeitete Wolfgang Folmer als sechster Stadtmaler in Gaildorf. In dieser Zeit schnitzte er hauptsächlich Bilder in Baumstämme, die von der Stadt zur Verfügung gestellt wurden. Der Künstler und seine Bilderbäume prägten in dieser Zeit das Stadtbild.
© Foto: Richard Färber
In den Jahren 2002 und 2003 lebte und arbeitete Wolfgang Folmer als sechster Stadtmaler in Gaildorf. In dieser Zeit schnitzte er hauptsächlich Bilder in Baumstämme, die von der Stadt zur Verfügung gestellt wurden. Der Künstler und seine Bilderbäume prägten in dieser Zeit das Stadtbild.
© Foto: Richard Färber
In den Jahren 2002 und 2003 lebte und arbeitete Wolfgang Folmer als sechster Stadtmaler in Gaildorf. In dieser Zeit schnitzte er hauptsächlich Bilder in Baumstämme, die von der Stadt zur Verfügung gestellt wurden. Der Künstler und seine Bilderbäume prägten in dieser Zeit das Stadtbild.
© Foto: Richard Färber
In den Jahren 2002 und 2003 lebte und arbeitete Wolfgang Folmer als sechster Stadtmaler in Gaildorf. In dieser Zeit schnitzte er hauptsächlich Bilder in Baumstämme, die von der Stadt zur Verfügung gestellt wurden. Der Künstler und seine Bilderbäume prägten in dieser Zeit das Stadtbild.
© Foto: Richard Färber
In den Jahren 2002 und 2003 lebte und arbeitete Wolfgang Folmer als sechster Stadtmaler in Gaildorf. In dieser Zeit schnitzte er hauptsächlich Bilder in Baumstämme, die von der Stadt zur Verfügung gestellt wurden. Der Künstler und seine Bilderbäume prägten in dieser Zeit das Stadtbild.
© Foto: Richard Färber
Gaildorf / 04. Januar 2019, 14:33 Uhr

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer journalistischen Digitalangebote. Dies beinhaltet Faktoren zur Benutzerfreundlichkeit, die Personalisierung von Inhalten, das Ausspielen von Werbung und die Analyse von Zugriffen. Außerdem geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Website an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weitere Infos, auch zur Deaktivierung von Cookies, lesen Sie in unseren Datenschutzhinweisen.