Gaildorf Aller guten Dinge sind bei Dalacker drei

HANS BUCHHOFER 31.12.2013
Die Firma Ludwig Dalacker und Sohn hatte in diesem Jahr gleich drei Mal Grund zu feiern: Firmenjubiläum, Mitarbeiter-Ehrung und die Verabschiedung von Bilanzbuchhalter Manfred Meixner in den Ruhestand.

Mit einer schlichten Feier wollten Sonja und Kurt Dalacker sowie Tochter Nicole diese drei Ereignisse in ihrer langen Firmengeschichte nicht abtun. So entstand bald die Idee, in einem Festzelt beim Landhaus Noller in Marhördt professionelle Hilfe anzufordern. Die Event-Firma "Projekt C" wurde mit der Betriebsfeier beauftragt, und das Restaurant-Team Noller hatte für ein rustikales Büfett gesorgt, das keine Wünsche offen ließ.

Bauchredner unterhält die Belegschaft

Eingeladen wurde die gesamte Belegschaft der Gruppe Dalacker und etliche Tankstellenpächter. So wurde es ein wunderbarer Abend mit einem Top-Programm. Als bayerischer Abend programmiert, dürften sich die Mitarbeiter noch lange an diese Stunden in Marhördt erinnern. Höhepunkt war neben anderen Einlagen sicher der Auftritt der Schlossgarde des TSV Gaildorf. Auch die Vorstellung von Bauchredner Andreas Römer, im Übrigen aus dem Fernsehen bekannt, entlockte Staunen und Heiterkeit bei der Belegschaft. Dass zu den Klängen der Band "Highlights" eifrig getanzt wurde, versteht sich von selbst.

Einen schöneren Rahmen für ihre Ehrung hätten sich die Mitarbeiter nicht wünschen können. Firmenchef Kurt Dalacker ließ es sich nicht nehmen langjährigen Mitarbeitern persönlich zu danken und ihnen Präsente zu überreichen. Für zehn Jahre Firmentreue wurden geehrt: Udo Gaudeck (Spedition Lkw-Fahrer), Uwe Pätzold (Verkäufer Außendienst), Werner Steiner (Verkäufer Mineralölhandel). 15 Jahre: Holger Herrmann (Verkäufer Tankstelle). 20 Jahre: Horst Wolff (Verkäufer Tankstelle, LD-Tankstelle Öhringen), Fred Zunk ( Diesel Verkaufsfahrer, Mann für alle Fälle), Michael Munz (Firma Orthwein Backnang, Lkw-Fahrer). 35 Jahre: Reinhold Windmüller (Disponent und Verkäufer).

Eine besondere Ehrung wurde Manfred Meixner zuteil. Dieser wurde bei der damaligen Gaildorfer Firma Merz als Kaufmann ausgebildet, wechselte danach zur Firma Ludwig Dalacker und Sohn und war dort zunächst im Verkauf tätig, um dann als Bilanzbuchhalter der Firma 43 Jahre lang die Treue zu halten. Meixner hat lange Jahre die Betriebsentwicklung mitgestaltet und miterlebt. "Als rechte Hand des Chefs" tituliert, wurde er nun in den Ruhestand verabschiedet - nicht ohne den aufrichtigen Dank der Firmenleitung verbunden mit einem Erinnerungsgeschenk.