Ortsvorsteher Thomas Bacher teilte dem Ortschaftsrat mit, dass ab dem 17. August durch die Firma Holopack das in deren Besitz befindliche ehemalige Bahnhofsgebäude von Untergröningen abgerissen werde. Danach erinnere nur noch die alte Eisenbahnbrücke über den Kocher, die sich im Besitz des Heimatvereins befindet, an die Geschichte der Eisenbahn im Kochertal zwischen Untergröningen und Gaildorf, bedauerte er.

Ortsbaumeister Ralf Löcher informierte die Ortschaftsräte über die aktuelle Friedhofsplanung für Untergröningen. Wegen dringendem Bedarf habe man die Anlage eines weiteren Urnenerdgräberfeldes vorgezogen und im Technischen Ausschuss des Abts­gmün­der Gemeinderates bereits den Auftrag für 20 neue Grabfelder vergeben, führte er aus. In dem vorgesehenen Bereich bestehe zudem die Möglichkeit, weitere 15 Grabfelder anzulegen, sobald die Belegungszeit für ein dort noch vorhandenes Doppelgrab auslaufe, so die Information des Ortsbaumeisters.