Murrhardt/Gschwend Abenteuer-Tripp im Naturpark

Bei Naturparkführerin Beate Siegel blieb keine Frage unbeantwortet. Foto: hv
Bei Naturparkführerin Beate Siegel blieb keine Frage unbeantwortet. Foto: hv
Murrhardt/Gschwend / KP/RS 09.10.2012
Aus allen Richtungen kamen sie nach Murrhardt: 18 Kinder und 24 Erwachsene wollten wissen, was der Albverein unter "Lust auf Abenteuer" versteht.

Naturparkführerin Beate Siegel führte die Gäste des vom Rems-Murr-Gau organisierten Familientages zunächst ins Trauzenbachtal und weiter zum Fratzenbrunnen mit seinem Quelltopf, dann steil hinauf in Richtung Spechtshof. Mit Lehm wurde ein Gesicht an einen Baum modelliert.

Ein Stück weiter gabs einen Dachsbau zu entdecken. Auch eine vom Förster angelegte "Kirrung" eine Lockfütterung, erläuterte die Naturparkführerin.

Auf einer Streuobstwiese konnten sich die Wanderer mit Williams-Christ-Birnen versorgen. Auf dem Spechtshof wurde die Gruppe dann von Landwirt Willi Müller empfangen. Er erklärte die Prinzipien einer nachhaltigen Landwirtschaft und lud zum Rundgang auf dem Hof.

Auf einer kleinen Anhöhe inmitten der Wiesen und Felder hatte Naturparkführerin Beate Siegel eine Feuerstelle vorbereitet. Hier wurde aus den gesammelten Wildkräutern und Pilzen eine Suppe zubereitet. Daneben köchelte ein Topf mit Pfefferminze und Melisse zu einem kräftigen Tee. Willi Müller brachte Kartoffeln, außerdem wurde Stockbrot gebacken.

Anschließend konnten die Kinder im angrenzenden Wald ausgestopfte Tiere wie Fuchs, Reh, Wildschwein und Habicht entdecken. Zuletzt schenkte Gauvorsitzender Roland Luther den Kindern jeweils noch ein Päckchen Brausepulver und einen Bumerang. Info Die nächste Veranstaltung ist eine Weihnachtsbaum-Wanderung am 2. Advent. Die Teilnehmer suchen "ihren" Weihnachtsbaum direkt im Wald. Weitere Infos: www.schwaebischer-albverein/gschwend.de, Rubrik "Familien"