Schule „Wichtige Etappe in Ihrem Leben geschafft“

Der Abiturientenjahrgang 2017 des Wirtschaftsgymnasiums Schwäbisch Hall.
Der Abiturientenjahrgang 2017 des Wirtschaftsgymnasiums Schwäbisch Hall. © Foto: Bild: Reinhold Haring.
Reinhold Haring 17.07.2017
Schulleiter Rainer Denz und sein Stellvertreter Albrecht Burkhardt verabschiedeten 75 Abiturienten des WG in einen neuen Lebensabschnitt.

Mit ihrer bestandenen Abiturprüfung haben 75 Schülerinnen und Schüler des Wirtschaftsgymnasiums (WG), darunter sehr viele aus dem Limpurger Land, „eine wichtige Etappe in Ihrem Leben geschafft“, so jedenfalls begrüßte Schulleiter Rainer Denz die Abiturienten bei der Abschlussfeier im Casino der Bausparkasse Schwäbisch Hall.

Neuer Lebensabschnitt

Mit dem Abitur in der Tasche öffnen sich nun für die jungen Frauen und Männer Türen, „Türen, die in einen neuen aufregenden Lebensabschnitt führen“, so der Schulleiter, der zusammen mit seinem Stellvertreter Albrecht Burkhardt 75 Abiturienten des WG in einen neuen Lebensabschnitt verabschiedete.

Schulleiter Rainer Denz zeigte in seiner Rede humorvoll auf, was in den vergangenen drei Jahren passiert ist, was sich zwischen dem „verschüchtert in der 11. Klasse mit dem Was-kommt-hier-auf-mich-zu-Gefühl sitzend und dem Tag Endlich-habe-ich-das-Abi-in-der-Tasche so abgespielt hat“.

3,3 Entschuldigungen

Zumindest aus schulischer Sicht konnte Schulleiter Rainer Denz den Schülerinnen und Schülern ein bisschen auf die Sprünge helfen: Sie waren (mehr oder weniger) rund 600 Tage bzw. 4200 Schulstunden anwesend, es wurden etwa 100 Klausuren geschrieben, vier GFS gehalten, durchschnittlich 3,3 Entschuldigungen für Kranksein geschrieben und durchschnittlich 250 Mal zum Kaffeeautomaten gelaufen, um wach zu werden oder sich wach zu halten.

„So schnell gehen drei Jahre vorüber“, so die Zusammenfassung des Schulleiters am Ende seiner Rede. Und er bescheinigte seinen 13ern eloquent, fachlich sicher und um keine Antwort verlegen zu sein. So ist er sich sicher, dass sie mit jeder neuen Herausforderung verantwortungsbewusst umgehen werden. Er wünschte allen, dass sie mit dem, was sie bisher gelernt haben, ein solides Fundament für ihren weiteren Lebensweg erworben haben und damit immer auf der Sonnenseite des Lebens sein werden. Auch die erbrachten Leistungen können sich sehen lassen: 19 Schülerinnen und Schüler erhielten eine Belobigung. Sie hatten einen Abischnitt zwischen 1,5 und 1,9. Vier weitere wurden mit einem Preis für Durchschnitte von 1,0 bis 1,4 ausgezeichnet (alle Namen in der Spalte links).