Marhördt / Reinhold Haring  Uhr

Golfen für einen guten Zweck – seit Jahren stellen sich die Bogeys Baden-Württemberg, ein Freundeskreis mit ehemaligen Spitzensportlern, in den Dienst der guten Sache. Der „Bogeys & friends Business Cup“ wurde in Zusammenarbeit mit dem Golfclub Marhördt, dem Peter-Noller-Team sowie mit Unterstützung der VR-Bank Schwäbisch Hall-Crailsheim zum achten Mal in Marhördt ausgetragen. Die Spenden gingen in diesem Jahr nach Braunsbach und nach Schönwald.

Zahlreiche Prominente gingen bei ordentlichem Golfwetter auf den gepflegten Bahnen der Golf-Idylle Marhördt inmitten des Schwäbisch-Fränkischen Walds an den Start, darunter die Skisprung-Legende Dieter Thoma,  TV-Anwalt Ingo Lenßen und Mario Basler, der sich von den Strapazen von „Promi Big Brother“ erkennbar erholt hatte. Mit dabei waren auch  die ehemaligen Fußballprofis Krassimir Balakov, Asgeir Sigurvinsson, Thomas Brdaric, Buffy Ettmayer, Maurizio Gaudino, Rainer Schütterle, Marco Rehmer, Klaus Funk, Georg Volkert, Bernd Dreher und Cacau, die Sprinter-Legende Heinz Fütterer, Fecht-Olympiasieger Alexander Pusch, Kunstradweltmeister Harry Bodmer, der Sänger und Entertainer Marc Marshall, SWR-Urgestein Gerhard Meier-Röhn und Landesschau-Moderator Jürgen Hörig.

Freude über „volles Haus“

Organisator und Bogeys-Präsident Klaus Sattler, der ehemalige Lotto-Kommunikationschef, durfte sich erneut über ein „volles Haus“ freuen. Das Benefiz-Turnier war seit Wochen bis auf den letzten der insgesamt 120 Startplätze restlos ausgebucht.

Und dass ein Golfplatz mehr als nur 18 Loch hat, wurde spätestens nach dem Turnierende – die Golfer waren seit fast sechs Stunden auf dem Kurs – deutlich. Am „19. Loch“ (dahinter verbirgt sich der Partypavillon) gab es eine würdige Abendveranstaltung: ein unterhaltsames musikalisches Abendprogramm mit Show-Einlagen der Bogeys-Mitglieder, der Sängerin Anna Schenk sowie der Band Fore. Herrschte schon auf den Golfbahnen Hochbetrieb, so war das Party-Zelt mit 150 Personen bis auf den letzten Platz besetzt.

Und dann waren da natürlich noch die mit Spannung erwarteten Scheckübergaben. Die „Bogeys“ wollten in diesem Jahr der Gemeinde Braunsbach unter die Arme greifen, weil „wir die Bilder von der Flutkatastrophe noch vor Augen haben, die unter die Haut gingen und die uns sicherlich auch immer in Erinnerung bleiben“, sagte Klaus Sattler in seiner Ansprache. „Es wäre eine tolle Geschichte, wenn wir etwas zurückgeben könnten. Natürlich können wir die Schule und die Kindergärten nicht aufbauen, aber wir wollen einfach nur zeigen, dass die Bevölkerung auch noch Freunde hat, Freunde, die heute Abend hier versammelt sind.“

13 000 Euro kommen zusammen

Braunsbachs Bürgermeister Frank Harsch konnte die Spende nicht persönlich in Empfang nehmen, da zeitgleich das Helferfest stattfand, wo sich die Gemeinde bei den  über 1000 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern für ihr Engagement in den zurückliegenden Monaten bedankte.

So erhielt Eberhard Spies, Vorstandsvorsitzender der VR-Bank Schwäbisch Hall und Sponsor der Marhördter Veranstaltung, stellvertretend den Scheck. Von den 13 000 Euro, die an diesem Tag zusammenkamen, gingen 10 000 Euro an die Haller Kreisgemeinde, 3000 Euro durften Skisprunglegende Dieter Thoma und der vierfache Kunstradweltmeister Harry Bodmer für die von ihnen  unterstützte Stiftung „Katharinenhöhe“ in Empfang nehmen, eine familienorientierte Rehaklinik für krebs- und herzkranke Kinder in Schönwald.

So waren dann am Ende zufrieden: die Sportler mit der gelungenen Golfveranstaltung, die Gemeinde Braunsbach und die „Katharinenhöhe“ für die großzügige finanzielle Unterstützung.