Die Vorbereitungen für die Limpurger Fasnet laufen hinter den Kulissen bereits seit Wochen auf Hochtouren, demnächst beginnen die Aufbauarbeiten in der Limpurghalle. Schließlich will das Organisationsteam des TSV Gaildorf wieder für das entsprechende Ambiente sorgen, wenn am 31. Januar der Orient seine Pforten öffnet. Die Sultane, Scheichs und Haremsdamen sollen sich ja schließlich in der Halle wohlfühlen.

Entsprechend dem Motto verspricht der TSV wieder ein tolles Programm. Mit dabei sind selbstverständlich alle Gruppen der Gaildorfer Schlossgarde, angefangen von den Bambini über die Schlosselfen und Schlossfalken bis hin zur Schlossgarde selbst, die neben ihrem Gardetanz auch ihren Showtanz "Bollywood" vorführen wird. Und was wäre eine Faschingsveranstaltung ohne Tanzmariechen?

Selbstverständlich gibt es auch einen Auftritt der Tanzmariechen der Gaildorfer Schlossgarde. Mit den Gästen des Carnevalvereins Sulzbach/Murr konnten absolute Faschingsprofis verpflichtet werden. Sie werden zwei Programmpunkte zum Besten geben: zum einen gibt sich ein Sultan mit zwei Haremsdamen die Ehre, zum anderen sorgen die Stäffeleshexen nicht für Angst und Schrecken, dafür aber für fantastische Unterhaltung.

Und wenn man sich schon in die Welt von 1000 und einer Nacht versetzt fühlt, dann darf natürlich ein orientalischer Bauchtanz nicht fehlen. Mit dabei ist auch wieder Christian Runkel, das Kölner Fässchen, der wieder einen Hauch von rheinischer Fröhlichkeit in die Veranstaltung bringen will. Eines der Highlights wird sicherlich wieder der Auftritt der Kolpingfamilie sein. Die Gruppe bringt seit Jahren die Halle zum Kochen.

Und mit dem Ende des Programms gegen 22 Uhr ist noch lange nicht Schluss. Die Band "One Night Stand" lockt die Narren mit heißen Rhythmen auf die Tanzfläche und sorgt dafür, dass auch ordentlich das Tanzbein geschwungen werden kann. Und wer sich ein wenig ausruhen will - kein Problem. Die Palastbar oder die Wüstenbar erwarten mit orientalischem Ambiente die Besucher.

Info

Karten gibt es im Vorverkauf in Gaildorf bei "comin", in der Buchhandlung Schagemann und im Sportshop-Roth sowie an der Abendkasse. Einlass ist ab 18.30 Uhr.

Freikarten zu gewinnen

Für die Fasnet des TSV Gaildorf können RUNDSCHAU-Leser drei Mal zwei Eintrittskarten gewinnen. Sie müssen nur folgende Frage richtig beantworten: Wem gehört die berühmte Wunderlampe? Angela Merkel, Aladin oder Frank Zimmermann.

Einsendeschluss ist der 27. Januar. Die Karten werden unter allen richtigen Einsendungen verlost. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wer die Freikarten gewinnen möchte, schreibt eine E-Mail mit dem Stichwort "Limpurger Fasnet" an die Redaktion: rundschau.redaktion@swp.de, sendet ein Fax: 07971/958823 oder eine Postkarte an die Anschrift: Redaktion RUNDSCHAU, Grabenstraße 14, 74405 Gaildorf. Die Redaktion wünscht viel Glück!

SWP