Aschermittwoch Manuel Hagel und Jens Spahn in Fellbach

Manuel Hagel (links) und Jens Spahn im Wahlkampf 2016 in Allmendingen.
Manuel Hagel (links) und Jens Spahn im Wahlkampf 2016 in Allmendingen. © Foto: Andreas Hacker/Archiv
Ehingen/Stuttgart / Andreas Hacker 14.02.2018
Viel Aufmerksamkeit für Manuel Hagel und Jens Spahn vor dem Treffen der Landes-CDU am Mittwochabend in der Alten Kelter.

Kurz vor dem Politischen Aschermittwoch der Landes-CDU am Mittwoch in der Alten Kelter in Fellbach erfährt Manuel Hagel aus Ehingen in seiner Eigenschaft als Generalsekretär viel Aufmerksamkeit. Das liegt auch an Hagels Freundschaft mit Jens Spahn, der am Mittwoch als Redner nach Fellbach eingeladen ist. Der parlamentarische Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, der vor zwei Jahren Hagel im Landtagswahlkampf unterstützt hatte, wird als einer der möglichen Nachfolger von Bundeskanzlerin Angela Merkel gehandelt. Der Auftritt am Mittwoch beim Politischen Aschermittwoch gilt als Chance, sich für die Zeit nach Merkel zu positionieren. Und weil Manuel Hagel in den jetzt knapp zwei Jahren als Generalsekretär mit seiner Streitschrift „Wach auf, CDU“ und seiner Forderung nach mehr Disziplin und Leistungsorientierung in der Bildungspolitik mehrfach einen deutlich konservativeren Kurs gefordert hat, bringt ihm das in der Landes-CDU den Ruf ein, die Partei nach rechts verschieben zu wollen. „Die Rückkehr der Konservativen“ titelte die „Stuttgarter Zeitung“ gestern einen entsprechenden Bericht.

Nun ist konservativ für Hagel alles andere als ein Schimpfwort, hat er doch schon als Kreisvorsitzender der Jungen Union davon gesprochen, dass es darum gehe, diesen Begriff möglichst konkret ins 21. Jahrhundert zu übertragen. Mit Ableitungen wie Heimat, Familie, Brauchtum und Tradition und mit einem christlichen Wertefundament. Und wenn der 29-Jährige als Generalsekretär der Landes-CDU etwas gelernt hat, dann die Anforderung, für alle Richtungen in der Partei offen und als Politiker glaubwürdig zu bleiben.

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel