Polizeibericht Zwei Einsätze der Feuerwehr

Munderkingen / Ingeborg Burkhardt 16.04.2018

Die Feuerwehr in Munderkingen ist am Wochenende zu zwei Einsätzen ausgerückt. Gestern, kurz vor 11 Uhr, wurde sie zu einem Notfall an der Prälat-Rieger-Straße zur Unterstützung des DRK gerufen. Eine 91-Jährige befand sich – was ein Bub auf der Straße mitbekommen hatte – in einer hilflosen Lage in ihrem Haus. Bis zum Eintreffen der Wehr mit Einsatzleiter Thomas Ibach war es einem Nachbarn gelungen, die Tür zu öffnen. Während der Notarzt die Frau versorgte, leitete die Wehr den Verkehr um und sicherte den Landeplatz an den Riedstraße für den Rettungshubschrauber.

Aufsehen hatte am Samstag der Einsatz der Wehr, des DRK und der Polizei am Medizinischen Versorgungs-Zentrum erregt. Gegen 18 Uhr war „Rauch an dem Gebäude“ an der Schillerstraße gemeldet worden, in dem sich über den Praxen in den Obergeschossen auch Seniorenwohnungen befinden. Wie Kommandant Joachim Enderle und die Einsatzkräfte herausfanden, handelte es sich um ein Missverständnis. Eine Seniorin hatte der Leitstelle gemeldet, dass sie keinen Sauerstoff mehr hat, weil ihr Gerät leer ist – und deshalb habe es Alarm gegeben. Der Diensthabende in der Leitstelle hatte verstanden, dass es sich um einen Brandmeldealarm handelt. Als sich das Missverständnis geklärt hatte und der Notarzt eingetroffen war, konnte die Feuerwehr wieder abrücken.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel