Freizeit Zum Jubiläum ein Pendelbus

Freuen sich auf das 25. Fest im Zentrum: Bianca Scherb, die Vorsitzende des Festausschusses, Bürgermeister Florian Teichmann und Nadine Mohn von der Gemeindeverwaltung (von links).
Freuen sich auf das 25. Fest im Zentrum: Bianca Scherb, die Vorsitzende des Festausschusses, Bürgermeister Florian Teichmann und Nadine Mohn von der Gemeindeverwaltung (von links). © Foto: Julia-Maria Bammes
Allmendingen / Von Julia-Maria Bammes 20.07.2018

Es ist ein Fest von den Bürgern für die Bürger – und in diesem Jahr ein ganz besonderes: Das Allmendinger Fest im Zentrum, kurz FiZ, findet zum 25. Mal statt. Deshalb wird es auch einiges Neues geben, sagt Bianca Scherb, die Vorsitzende des Festausschusses. Ein Quiz mit Fragen zum FiZ wurde vorbereitet, die Teilnehmer können Gutscheine des GHV gewinnen. „Es ist nicht ganz einfach, man muss sich schon auskennen“, verrät Bianca Scherb.

Rund 25 Vereine aus Allmendingen und den Teilorten beteiligen sich am FiZ. „Das Besondere ist, es wird alles gemeinsam gemacht“, sagt Bianca Scherb; keiner der Vereine schaffe allein für sich. Zum Jubiläums-FiZ werden nach einigen Jahren Pause wieder Gäste aus dem französischen Querqueville erwartet. Die Folkloregruppe Alfred Rossel reist an, im Bürgerhaus zeigen die Gäste zudem Klöppel- und Webkunst.

Für die Kinder aus dem Kindergarten und der Grundschule wurde ein Malwettbewerb ausgelobt. „Die letzten Tage sind viele echt nette Bilder eingegangen“, schildert Nadine Mohr von der Gemeindeverwaltung. Die Bilder zeigen FiZ-Motive – etwa das Feuerwehrbähnle oder den Rathausplatz mit den Ständen.

Für die Kinder wurde zum ersten Mal das Spielmobil des KJR angefordert. Neu ist der Shuttle-Bus (siehe Infokasten): „Da erhoffe ich mir von den Ortsvorstehern und Vereinen, dass sie entsprechend Werbung machen“, sagt Bürgermeister Florian Teichmann. Während seines Wahlkampfes war ein solcher Pendelverkehr angesprochen worden. „Ich sehe das ein Stück weit auch als Test“, sagt Teichmann. Der Preis sei bewusst niedrig gehalten worden, „damit werden wir niemals die Kosten decken“.

Freitag Anlässlich des Jubiläums startet das Fest im Zentrum bereits am Freitag, 27. Juli. Um 19 Uhr beginnt auf dem Rathausplatz die zweite GHV-Nacht. Es spielt die Band Time Square.

Samstag Eröffnet wird das 25. FiZ am Samstag, 28. Juli, um 15 Uhr mit dem Fanfarenzug Allmendingen, dem Kindergarten St. Maria und den Jazz-Mädels des Bergemer Sportvereins. Ausschank-Beginn ist bereits um 14 Uhr. Um 16 Uhr spielt das Jugend-Akkordeonorchester, um 17.10 Uhr tritt die Tanzgruppe „Kids“ des TSV auf, um 17.20 Uhr folgt die TSV-Einradgruppe. Um 17.30 Uhr betritt die Folkloregruppe Alfred Rossel aus dem französischen Querqueville die Bühne. Von 18.10 Uhr an spielt das Jugendgemeinschafts-/vororchester und um 20.30 Uhr die Kapelle Wahnsinn. Das Feuerwehrhaus wird wieder zur Disco. Ausschank-Ende ist um 1 Uhr.

Sonntag Beginn ist um 9.30 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst, den die Kirchenchöre und der Liederkranz gestalten. Zum Frühschoppen (von 11 Uhr an) spielt der Bergemer Musikverein. Der Grundschulchor singt um 13.45 Uhr, der Musikverein Harmonia tritt um 14.15 Uhr auf und das Akkordeonorchester um 17.30 Uhr. Das Fest endet gegen 20 Uhr.

Essen und Trinken Der Akkordeonverein bietet Würste, Pommes und Wilde Kartoffeln an. Beim Liederkranz gibt es Crêpes und Schaschliktopf (am Sonntag), beim Musikverein Burger, Knabberfleisch und Eis vom Bauernhof. Die Schützen bieten am Samstag Schnupfnudeln und am Sonntag Rollbraten an. Der SV Niederhofen hat Maultaschen im Angebot, die Zigeunergruppe Steakwecken und Pommes. Kaffee, Kuchen und Bowle gibt es beim katholischen Kirchenchor, Cocktails und Gyros beim Bergemer Musikverein (am Samstag). Die Bergemer Landfrauen verkaufen Küchle und Kaffee.

Kinder Nicht nur den Kleinen gefallen die Fahrten mit dem Feuerwehrbähnle, das jedes Jahr am FiZ seine Runden dreht. Abfahrt ist neben der Apotheke. Es gibt wieder eine Losbude, eine Wurfbude und einen Spielestand. Hinter dem Rathaus steht eine Hüpfburg. Erstmals gibt es Torwandschießen. Am Samstag findet von 15 Uhr an der Kinderflohmarkt statt und das Spielmobil ist vor Ort. Die KJG bietet von 16 bis 18 Uhr eine Kinderbetreuung an. Für Sonntag (von 13 Uhr an) organisiert die Feuerwehr vor dem Feuerwehrhaus Wasserspiele.

„Ich freue mich und hoffe, dass wir gutes Wetter haben werden“, sagt Teichmann über sein erstes FiZ und lobt bereits jetzt den Einsatz der Vereine. Er werde mit seiner Familie das Fest besuchen.

In die Teilorte und nach Altheim

Busfahrt Der Shuttlebus bedient alle Allmendinger Teilorte und auch die Gemeinde Altheim. Kinder bis sechs Jahre fahren kostenlos mit, Kinder von 7 bis 17 Jahren bezahlen einen Euro pro Fahrt, Erwachsene 1,50 Euro. Die Familienkarte (gültig für die Eltern und alle Kinder unter 18) kostet vier Euro.

Haltestelle In Allmendingen dient der Parkplatz am Sportheim dem Ein- beziehungsweise Ausstieg. Der Shuttlebus fährt am Samstag, 28., und Sonntag, 29. Juli. Die eine Runde bedient das Hochsträß, die andere die Lutherischen Berge. Rückfahrt am Sonntag ist etwa um 20 Uhr (in Richtung Hochsträß) und um 20.30 Uhr auf die Lutherischen Berge.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel