Zehn Minuten Zufahrt freihalten!

Nicht jeder Autofahrer deutet solch ein Schild richtig.
Nicht jeder Autofahrer deutet solch ein Schild richtig. © Foto: ©Detailfoto/Shutterstock.com
Ehingen / Johannes Maier 25.08.2018

Auf den ersten Blick fällt es schwer, dem riesigen Glaspalast am Businesspark Ehingen irgendetwas natürliches anzumerken. Vielmehr wirkt das Ganze mit den unendlichen Reflexionen eher wie der viel besagte überdimensionale Spiegel. Nur dort unterbrochen, wo die Mieter auf der Suche nach Durchzug ihr Fenster öffnen. Vielfalt bieten dagegen die unterschiedlichen Menschen, die das ehemalige Schleckergebäude den Tag über beheimatet.

Mittagspause. Erkennbar vor allem beim Blick auf die Lobby, aus der im Sekundentakt Menschen hinein- und hinaus strömen. Eine Dame, formell gekleidet, mit Zigarette am Mund und wehenden Papieren in der Hand, verlässt das Gebäude und taucht in den Tiefen des Parkplatzes ab. Wenige Meter dahinter folgt ein Mann, gekleidet ist er neudeutsch ausgedrückt im „casual look“ mit kurzer Hose, T-Shirt und Sweatjacke.

Ungeduld bestimmt die Lage

Die vorderen Reihen des Parkplatzes sind gut gefüllt. Das mit dem regulären Parken hat sich allerdings offenbar noch nicht überall herumgesprochen. Ein schwarzer BMW hält vor der Feuerwehrzufahrt, auch das Schild, das darauf hinweist, kann ihn nicht von seinem Entschluss abhalten.

Na gut, der Fahrer scheint wohl nur jemanden abholen zu wollen. Das dürfte eigentlich nicht so lange dauern, oder? Dann der erste leicht genervte Blick auf die Uhr. Seine Hände immer noch am Lenkrad geklammert, als wolle er augenblicklich weiterfahren. Keine halbe Minute später: Ein zweiter Blick auf die Uhr. Genug ist genug, der Herr steigt aus, entschließt sich, selbst nach dem rechten zu sehen und verschwindet hinter der automatisierten Glastür des Empfangs. Fündig geworden scheint er nicht zu sein, als er wieder aus dem Gebäude kommt. Seinen Wagen fährt er nun aber einsichtig auf den eigentlich angedachten Parkplatz.

Ob er sich seiner Rolle als Trendsetter bewusst ist? Direkt das nächste Auto hinter ihm stellt sich ebenfalls vor die Feuerwehrzufahrt, zwei Kinder springen hinaus  und hüpfen Richtung Eingang. Vielleicht lassen wenigstens sie ihren Chauffeur nicht zu lange warten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel